Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Einen Sommer lang

Einen Sommer lang

   Kinostart: 13.11.1953

Sommarlek: Als Rückblende erzähltes Drama, mit dem Ingmar Bergman zu seinem Stil und seinen Hauptthemen fand.

DVD/Blu-ray jetzt bei amazon
  • Kinostart: 13.11.1953
  • Dauer: 90 Min
  • Genre: Drama
  • Produktionsland: Schweden
  • Filmverleih: unbekannt

Filmhandlung und Hintergrund

Als Rückblende erzähltes Drama, mit dem Ingmar Bergman zu seinem Stil und seinen Hauptthemen fand.

Die 28-jährige Balletttänzerin Marie erhält unvermittelt ein Päckchen mit dem Tagebuch ihrer Jugendliebe Henrik. Nach einem Streit mit ihrem Freund David begibt sich Marie kurzerhand auf die Insel, auf der sie vor dreizehn Jahren einen Sommer mit Henrik bis zu dessen Unfalltod verbrachte. Sie erinnert sich an die gemeinsame Zeit und erkennt, dass das Unglück zu ihrer emotionalen Abschottung von der Außenwelt führte.

Ein von Selbstzweifeln beherrschter Junge verliebt sich in eine Ballettänzerin. Aufdeckende Analyse menschlicher und erotischer Bindungen.

Darsteller und Crew

  • Ingmar Bergman
    Ingmar Bergman
    Infos zum Star
  • Maj-Britt Nilsson
  • Birger Malmsten
  • Alf Kjellin
  • Annalisa Ericson
  • Georg Funkquist
  • Stig Olin
  • Mimi Pollak
  • Renée Björling
  • Gunnar Olsson
  • Herbert Grevenius
  • Allan Ekelund
  • Gunnar Fischer
  • Oscar Rosander
  • Erik Nordgren

Kritiken und Bewertungen

4,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Einen Sommer lang: Als Rückblende erzähltes Drama, mit dem Ingmar Bergman zu seinem Stil und seinen Hauptthemen fand.

    Frühes „Sommer“-Drama von Ingmar Bergman („Wilde Erdbeeren“), der rückblickend der Meinung war, hier erstmals zu einem eigenen Stil gefunden zu haben. Seinen drei Hauptthemen Gott, Tod und Sex widmet er sich hier auf eher melancholische Weise und noch nicht so extrem wie in seinen späteren Filmen. Die Hauptfigur wird verkörpert von Maj-Britt Nilsson, die ein Jahr später auch in Bergmans „Sehnsucht der Frauen“ zu sehen war.
    Mehr anzeigen