Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Eine Witwe mordet leise

Eine Witwe mordet leise

Kinostart: 13.02.1970
zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Mit viel schwarzem Humor angereicherter Psychothriller um eine verarmte Witwe, die sich ein Auskommen verschafft, in dem sie ihre Haushälterinnen tötet.

Nach dem Tod ihres Mannes muss Claire Marrable feststellen, dass sich die erwartete Hinterlassenschaft mehr oder weniger in nichts aufgelöst hat. Sie zieht nach Arizona und verschafft sich ein Auskommen, in dem sie ebenfalls verwitwete Haushälterinnen engagiert, tötet und sich ihre Ersparnisse schnappt. Eines Tages steht die couragierte Alice Dimmock in der Tür, die sich in den Kopf gesetzt hat, das mysteriöse Verschwinden ihrer Freundin Edna aufzuklären.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Eine Witwe mordet leise: Mit viel schwarzem Humor angereicherter Psychothriller um eine verarmte Witwe, die sich ein Auskommen verschafft, in dem sie ihre Haushälterinnen tötet.

    In der Tradition von „Was geschah wirklich mit Baby Jane?“ stehender Psychothriller, der von „Baby Jane“-Regisseur Robert Aldrich produziert wurde. Die älteren Damen Geraldine Page („The Trip to Bountiful“) und Ruth Gordon („Harold und Maude“) liefern sich ein mit viel schwarzem Humor angereichertes Katz-und-Maus-Spiel, bei dem vor allem Page zunehmend den Bezug zur Wirklichkeit verliert. Darüber hinaus wird der Zuschauer mit einigen überraschenden Wendungen beglückt.
    Mehr anzeigen