Filmhandlung und Hintergrund

TV-Krimi nach Motiven des gleichnamigen Romans von Nele Neuhaus.

Die kleine Marie Kerstner ist nach einem Kita-Ausflug in den Wald verschwunden. Kriminalhauptkommissar Oliver von Bodenstein und seine Kollegin Pia Kirchhoff ermitteln und stoßen unverhofft auf zwei Leichen. Zuerst wird Oberstaatsanwalt Hardenbach tot aufgefunden, offenbar erschossen mit einer Ladung Schrot aus seinem eigenen Jagdgewehr, kurz darauf entdeckt man am Fuß eines Aussichtsturms eine tote junge Frau. Es stellt sich heraus, dass es sich bei der Toten um Isabel Kerstner, die Mutter des verschwundenen Mädchens handelt. Isabel hatte sich in ihrem kurzen Leben viele Feinde gemacht, die Verdächtigen für ihre Ermordung stehen Schlange. Doch was hatte der tote Staatsanwalt mit Isabel zu tun und wo ist ihre Tochter? Erst nach und nach erkennen von Bodenstein und Kirchhoff die wahre Dimension des Falles.

Taunus-Krimi nach dem gleichnamigen Roman von Nele Neuhaus.

Bilderstrecke starten(31 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Eine unbeliebte Frau

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,0
2 Bewertungen
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Eine unbeliebte Frau: TV-Krimi nach Motiven des gleichnamigen Romans von Nele Neuhaus.

    Die Taunus-Krimis von Nele Neuhaus sind beliebte Bestseller, kein Wunder, dass das ZDF zügig zur Verfilmung schritt. Doch die ersten Filme nach Motiven von Neuhaus‘ Romanen „Schneewittchen muss sterben“ und „Eine unbeliebte Frau“ erhielten sehr verhaltene Kritiken. Der von Thomas Roth in Szene gesetzte Krimi „Eine unbeliebte Frau“ verwirrte mit einer überladenen Story und zu vielen Figuren. Die Dialoge aus dem Drehbuch von Anna Tebbe wirkten uninspiriert und altbacken. Obwohl die Autorin selbst die Adaption ihres Buches lobte, zeigten sich ihre Fans eher enttäuscht.

Kommentare