1. Kino.de
  2. Filme
  3. Eine total, total verrückte Welt

Eine total, total verrückte Welt

   Kinostart: 19.12.1963

Eine total, total verrückte Welt im Stream

weitere Anbieter und mehr Informationen

Filmhandlung und Hintergrund

Völlig verrückte Komödie von Stanley Kramer, in der sich eine Gruppe ganz normaler Bürger in gnadenlose Schatzjäger verwandelt.

Ein Gangster, der nach einem Autounfall auf einer Landstraße sein Leben aushaucht, murmelt mit seinen letzten Worten irgendetwas von 350.000 Dollar, die er irgendwo vergraben haben will. Die versammelten Schaulustigen verwandeln sich daraufhin in eine Meute geldgieriger Schatzsucher, die sich auf die gnadenlose Jagd nach der Beute machen und vor keiner Schandtat mehr zurückschrecken.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Eine total, total verrückte Welt

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Eine total, total verrückte Welt: Völlig verrückte Komödie von Stanley Kramer, in der sich eine Gruppe ganz normaler Bürger in gnadenlose Schatzjäger verwandelt.

    Anders als in seine übrigen, ernsthaften Produktionen inszenierte Regisseur Stanley Kramer mit „Eine total, total verrückte Welt“ eine über dreistündige Superkomödie, deren Besetzungsliste ein beeindruckendes Aufgebot amerikanischer Comedy-Asse enthält. Der Film ist ein völlig verrückter Spaß, dessen irrwitziges Tempo und Gagfülle schlicht bemerkenswert sind.

News und Stories

  • "Star Wars" schlägt "Titanic"

    "Star Wars" schlägt "Titanic"

    Als erfolgreichster Film aller Zeiten gilt "Titanic". Doch weil der Dollar früher viel mehr wert war, gibt's jetzt eine neue, "inflationsbereinigte" Hitliste.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Sequel zu "Eine total, total verrückte Welt"

    Der Komödienklassiker von 1963, „Eine total, total verrückte Welt“, erhält ein Sequel. Produzent Ed Bass hatte die Fortsetzung schon seit langem mit dem Regisseur des Originalfilms, Stanley Kramer, geplant, doch dann starb Kramer im Jahr 2001. Seine Witwe, Karen Sharpe Kramer, die die Filmrechte besitzt, arbeitet nun an der Produktion des Sequels mit, das in Anlehnung an den amerikanischen Originaltitel „It's a Mad...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare