Ein starkes Team: Gnadenlos (2011)

Ein starkes Team: Gnadenlos Poster
Alle Bilder und Videos zu Ein starkes Team: Gnadenlos

Filmhandlung und Hintergrund

Ein starkes Team: Gnadenlos: Schicksalsschlag fürs "Starke Team": Der Jubiläumsfilm (50. Folge) hat einen echten Knalleffekt zu bieten.

Ein verdeckter Ermittler war einem Fall von Menschenhandel in großem Stil auf der Spur; jetzt ist er tot. Alle Spuren führen zu einem Speditionsunternehmen mit dubiosen Besitzverhältnissen. Doch ganz gleich, was die Ermittler auch unternehmen: Die Gangster sind ihnen stets einen Schritt voraus. Offenbar gibt es einen Maulwurf. Und Otto, der Besuch von seiner Tochter aus Amerika bekommen hat, muss nicht nur einen furchtbaren Schicksalsschlag verkraften, er steht auch noch unter Mordverdacht.

Darsteller und Crew

Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Die Filme mit dem “Starken Team” aus Berlin galten lange Zeit als Krimikomödien, aber das waren sie nie. Natürlich haben die komischen Elemente dazu beigetragen, den Reihentitel zum Markenzeichen zu machen; aber in erster Linie sind die Geschichten Krimis, die auch ohne die trockenen Sprüche Otto Garbers funktionieren würden.

    Ausgerechnet in der Jubiläumsfolge vergeht einem ohnehin nach einer guten halben Stunde das Lachen: Gerade erst hat Otto Besuch von seiner Tochter aus den USA gekommen. Aber Anna (Susanne Bormann) macht nicht etwa, wie ihr Vater glaubt, bloß Ferien in Berlin; sie will heimkehren. Florian Martens, der den volksnahen Ostberliner Polizisten ohnehin wunderbar vielschichtig verkörpert, darf also eine ganz neue Seite der Figur ausleben. Doch kaum hat man sich das Familienleben gewöhnt, ereilt Otto ein furchtbarer Schicksalsschlag. Dass der Film fortan komplett auf Komik verzichtet, versteht sich von selbst.

    Die Handlung böte auch ohne dieses tragische Ereignis wenig Anlass zu Heiterkeit: Der Film beginnt mit dem Mord an einem verdeckten Ermittler, der einem Fall von Menschenhandel in großem Stil auf der Spur war: Schergen der russischen Mafia versprechen jungen Frauen aus dem früheren Ostblock Arbeit in Deutschland und zwingen sie dann hier zur Prostitution. Alle Spuren führen zu einem Speditionsunternehmen mit dubiosen Besitzverhältnissen. Doch ganz gleich, was die Ermittler auch unternehmen: Die Gangster sind ihnen stets einen Schritt voraus. Es muss einen Maulwurf geben.

    Das ohnehin großartige Ensemble wird diesmal durch Heikko Deutschmann und Martin Feifel ergänzt. Geschickt spielt der Film mit dem Wissen des Publikums, dass prominente Gastdarsteller in Filmreihen und Serien gern den Schurken verkörpern: Der ermordete Ermittler hat für Kriminalrat Zacharias (Deutschmann) und Kommissar Bruckner (Feifel) gearbeitet. Bruckner hat erstaunlich viel Geld auf dem Konto, Zacharias lebt mit seiner Lebensgefährtin (Franziska Petri) in einer wunderbaren Villa im Bauhaus-Stil. Tatsächlich ist einer der beiden Polizisten in die Geschichte verwickelt; aber völlig anders, als das Team rund um den väterlichen Abteilungsleiter Reddemann (Arnfried Lerche) vermutet.

    Für die Qualität des Films bürgt schon allein das Autorenpaar Leo P. Ard und Birgit Grosz. “Gnadenlos” ist ihre 18. Arbeit für “Ein starkes Team”, sie haben mit Abstand die meisten Drehbücher geschrieben. Inszeniert hat den Film Krimi-Experte Peter Fratzscher, der in den ersten dreißig Minuten für die gewohnt kurzweilige Mischung sorgt, bis sich das Vorzeichen komplett wandelt. tpg.

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

Kommentare