Ein Schrei in der Dunkelheit

  1. Ø 0
   1988
Ein Schrei in der Dunkelheit Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Beim Campingurlaub am Ayers Rock verschleppt ein Dingo das Neugeborene der australischen Familie Chamberlain. Suchaktionen verlaufen erfolglos. Nach anfänglichen Beileidsbekundungen stellen die Medien die These auf, Cindy Chamberlain könnte ihr Baby ermordet haben. Sie muß sich vor Gericht verantworten und wird trotz aller Unschuldserklärungen und zweifel-haften Gutachten verurteilt. Fünf Jahre muß sie hinter Gittern sitzen, bis bei einer Suchaktion nach einem vermißten Bergsteiger die Jacke ihres Babys gefunden wird. Endlich liegt ein Beweis vor, daß Cindy die Wahrheit sagte.

Sehenswertes Drama nach wahren Begebenheiten um eine Frau, die angeklagt wird, ihr neun Wochen altes Baby getötet zu haben. Obwohl alles dafür spricht, daß das Kind bei einem Zelturlaub von einem Dingo verschleppt wurde, wird die Frau verurteilt.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Fred Schepisis („Roxanne“) erschütterndes Familiendrama stützt sich auf wahre Begebenheiten im Jahr 1980. Sein Star Meryl Streep („Eine demanzipierte Frau“) wurde für ihre einfühlsame Darstellung Cindy Chamberlains für einen Oscar nominiert. Im Gefolge von Gerichtssaal-Dramen wie „Nuts- Durchgedreht“ und „Angeklagt“ wird auch dieser engagierte Film (200000 Kinobesucher) in der Videothek mit der begleitenden Werbeunterstützung auf ausgezeichnete Resonanz bei Ihrer Kundschaft stoßen.

Kommentare