Filmhandlung und Hintergrund

Italienischer Kriegsfilm, in dem eine Gruppe amerikanischer Deserteure versucht, den Deutschen eine V2-Rakete zu stehlen.

Gegen Ende des Zweiten Weltkrieges soll eine Gruppe von amerikanischen Deserteuren in Frankreich ins Militärgefängnis gebracht werden. Als der Convoy unter deutschen Beschuss gerät, können die Männer fliehen. Sie versuchen, sich Richtung Schweiz durchzuschlagen und kommen dabei in Kontakt mit französischen Partisanen, mit denen sie sich auf einen gefährlichen Auftrag einlassen: den Deutschen soll eine V2-Rakete gestohlen werden.

Eine Gruppe von Deserteuren werden zu einem lebensgefährlichen Auftrag gezwungen.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Ein Haufen verwegener Hunde

Darsteller und Crew

  • Raimund Harmstorf
    Raimund Harmstorf
    Infos zum Star
  • Udo Kier
    Udo Kier
    Infos zum Star
  • Bo Svenson
    Bo Svenson
  • Peter Hooten
    Peter Hooten
  • Fred Williamson
    Fred Williamson
  • Michael Pergolani
    Michael Pergolani
  • Jackie Baseheart
    Jackie Baseheart
  • Michel Constantin
    Michel Constantin
  • Debra Berger
    Debra Berger
  • Ian Bannen
    Ian Bannen
  • Flavio Andreini
    Flavio Andreini
  • Manfred Freyberger
    Manfred Freyberger
  • Enzo G. Castellari
    Enzo G. Castellari
  • Alessandro Continenza
    Alessandro Continenza
  • Sergio Grieco
    Sergio Grieco
  • Laura Toscano
    Laura Toscano
  • Franco Marotta
    Franco Marotta
  • Romano Migliorini
    Romano Migliorini
  • Giovanni Bergamini
    Giovanni Bergamini
  • Gianfranco Bergamini
    Gianfranco Bergamini
  • Gianfranco Amicucci
    Gianfranco Amicucci
  • Francesco de Masi
    Francesco de Masi

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ein Haufen verwegener Hunde: Italienischer Kriegsfilm, in dem eine Gruppe amerikanischer Deserteure versucht, den Deutschen eine V2-Rakete zu stehlen.

    Italienischer Kriegsfilm von Enzo. G. Castellari, dem deutlich anzumerken ist, dass Castellari sich zuvor im Genre des Italo-Westerns („Keoma - Melodie des Sterbens“) versucht hatte. Neben ausufernden Schießereien gibt es auch drastische Bilder zu sehen, wobei jedoch trotzdem der Gesamteindruck entsteht, dass der Krieg eine Sache ist, bei der Kumpels miteinander viel Spaß haben können. Der für derartige Produkte üblichen internationalen Besetzung gehört neben Bo Svenson, Fred Williamson und Peter Hooten auch Raimund Harmstorf an.

News und Stories

Kommentare