Ein Freund gewisser Damen - The Walker

Filmhandlung und Hintergrund

Remake von und Hommage an "Ein Mann für gewisse Stunden", in dem ein Begleiter reicher Frauen in einen Mord verwickelt wird.

Carter Page ist ein Gigolo: Er verdient sich seinen exklusiven Lebensstil als Begleiter reicher Damen der Washingtoner Society. Seine beste Freundin wendet sich an ihn, als sie in einen Mord verwickelt wird. Carter verspricht ihr seine Hilfe, ahnt dabei aber nicht, worauf er sich einlässt: Bald schon steht sein eigenes Leben, das es in einem Wettlauf gegen die Zeit zu retten gilt, auf dem Spiel.

Carter Page III. ist der Sohn eines Senators, Enkel eines Tabakmilliardärs und Urenkel eines Sklavenhändlers. Und er gehört zu jener Sorte kultivierter Homosexueller, wie sie die feinen Damen von Washington gerne als Gesellschaft um sich haben, wenn die Herren mal wieder reisen oder Ränke schmieden. Als eine der Damen über einen toten Miet-Lover stolpert, stellt sich Carter, ganz Gentleman, schützend vor sie und gibt an, selbst die Leiche gefunden zu haben. Prompt gerät er in Teufels Küche.

Ein professioneller Damenbegleiter (Woody Harrelson) gerät in Mordverdacht und ermittelt auf eigene Faust. Hintergründiger Neo-Noir-Thriller von Paul Schrader.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Ein Freund gewisser Damen - The Walker

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ein Freund gewisser Damen - The Walker: Remake von und Hommage an "Ein Mann für gewisse Stunden", in dem ein Begleiter reicher Frauen in einen Mord verwickelt wird.

    1979 landete „Taxi Driver“-Drehbuchautor Paul Schrader mit „Ein Mann für gewisse Stunden“ nicht nur seinen größten Erfolg. Mit dem kühlen Stil, in dem stets Oberflächen betont und Details regelrecht fetischistisch in den Mittelpunkt gerückt werden, nahm Schrader die 80er-Jahre vorweg. Ein Vierteljahrhundert später nähert sich der Filmemacher seinem „American Gigolo“ - seinerzeit eine Hommage an Bressons „Pickpocket“ - erneut. Woody Harrelson übernahm die Hauptrolle, mit der einst Richard Gere zum Superstar wurde.

News und Stories

  • Lauren Bacall ist tot

    Lauren Bacall ist tot

    Lauren Bacall ist im Alter von 89 Jahren an den Folgen eines Schlaganfalls gestorben. Die Lebensgefährtin von Humphrey Bogart war eine der letzten großen Hollywood-Diven.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Free-TV-Premieren am Wochenende

    Am Wochenende haben die deutschen TV-Sender wieder einige Free-TV-Premieren im Programm. Los geht es am Samstagabend, 11. Dezember 2010 um 20.15 Uhr, mit dem Katastrophenfilm „Meteor Storm“ bei RTL II: In San Francisco herrscht gespannte Vorfreude, denn ein fantastischer Meteoritenregen soll den Nachthimmel in ein bezauberndes Lichtspektakel verwandeln - doch die Meteoriten schlagen mitten in der Stadt ein. Unter den...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Kleine Damen ganz groß

    Kleine Damen ganz groß

    Judi Dench bekommt für "Tagebuch eines Skandals" tosenden Applaus, und Marianne Faithfull ist mit "Irina Palm" die erste Bärenanwärterin.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Schraders "Walker" in Produktion

    Paul Schrader wird endlich seine lang erwartete Altersversion seines Hits „Ein Mann für gewisse Stunden“ inszenieren können. Bereits Anfang April sollen die Dreharbeiten zu „The Walker“ beginnen, gedreht wird der Film in England. Den neuen „American Gigolo“ spielt Woody Harrelson („Natural Born Killers“). Richard Gere spielte in dem äußerst erfolgreichen Krimi-Drama einen Callboy der High Society, der sich aus dem...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Ein Freund gewisser Damen - The Walker