Filmhandlung und Hintergrund

Matula und Dr. Franck im Dienst eines Mandanten, der seine Gattin beseitigt haben soll.

Jan Lippens wird die Ermordung seiner eigenen Frau Tatjana unterstellt; zur Vertretung seiner Interessen engagiert er Rechtsanwalt Dr. Franck. Tatjana glich die häufige Abwesenheit ihres Gatten dadurch aus, teuer einzukaufen, und nach und nach wurde das zu einem unkontrollierbaren Zwang. Damit trieb sie ihren Mann fast in den Ruin. Der mit Dr. Franck in enger Verbindung stehende Privatdetektiv Matula beginnt nun zu ermitteln.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Ein Fall für zwei: Tödlicher Kaufrausch: Matula und Dr. Franck im Dienst eines Mandanten, der seine Gattin beseitigt haben soll.

    Regisseur Martin Gies (wie sein Bruder, Hajo, häufig für die TV-Reihe „Tatort“ tätig) inszenierte die Folge der populären deutschen TV-Krimi-Serie 1995 fürs ZDF. Manuela von Perfall sorgte fürs Skript der Episode. Die Hauptrollen des originellen Frankfurter Duos Anwalt Dr. Franck und Detektiv Matula besetzen wie fast zehn Jahre lang, Rainer Hunold und Claus Theo Gärtner. Ihnen zur Seite steht Renate Kohn als Sekretärin Helga, die schon beim Vorgänger Dr. Renz (dargestellt von Günter Strack) dabei war. In weiteren Rollen der Folge sind Stefan Reck und Dietrich Hollinderbäumer zu sehen.

Kommentare