Filmhandlung und Hintergrund

Als eine Auftraggeberin Detektiv Matulas unter Mordverdacht gerät, sind auch die Dienste von Anwalt Dr. Voss gefragt.

Iris steht im Verdacht, ihren Mann Sebastian umgebracht zu haben. Matula hatte, zuvor von ihr als Privatdetektiv angeheuert, recherchiert, dass der Ehegatte so einiges vor ihr verheimlichte: Sebastian hielt sich eine Geliebte und stand außerdem auch in Verbindung zu Damen aus der Welt der käuflichen Liebe. Das Verhältnis zu Letzteren allerdings war offenbar dadurch bestimmt, dass er ihnen gegen Bares Aktien zu ihrer Rentenvorsorge vermittelte. Matula gewinnt nun Anwalt Dr. Voss für den Fall.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ein Fall für zwei: Tödliche Zinsen: Als eine Auftraggeberin Detektiv Matulas unter Mordverdacht gerät, sind auch die Dienste von Anwalt Dr. Voss gefragt.

    Rolf Liccini (TV-Serie „Die Kommissarin“) drehte die Folge der deutschen Krimi-Reihe um das unkonventionelle Team Detektiv/Anwalt 1997 fürs ZDF. Das Episodenskript mit der originellen Idee der Rentenversorgung schrieben Christin Kelling und Wolfgang Büld. Neben Claus Theo Gärtner agiert Mathias Herrmann als Hauptdarsteller, der eine Folge zuvor die Rolle des Anwalts von Rainer Hunold übernommen hatte. Weibliche Protagonistin des Falls ist Anne Kasprik, außerdem spielen unter anderem Isabel Varell und Veit Stübner.

Kommentare