Ein Fall für zwei: Morgen bist du tot

  1. Ø 0
   2000
Ein Fall für zwei: Morgen bist du tot Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Ein Fall für zwei: Morgen bist du tot: Erneuter Schichtwechsel beim ZDF-Serienklassiker: Privatdetektiv Matula wird bei seinem Duell mit einem brutalen Mörder von Staatsanwalt Dr. Lessing unterstützt, der schließlich sein neuer Partner wird.

Gewaltverbrecher Brenner, an dessen Ergreifung Detektiv Matula maßgeblich beteiligt war, wird der Prozess gemacht. Durch ihn verlor der Mandant von Dr. Voss, der neben Staatsanwalt Dr. Lessing die Anklage führt, sein Kind. Als die Höchststrafe verhängt wird, droht Brenner Matula zu töten. Dann überstürzen sich die Ereignisse: Noch im Prozesssaal kommt Brenner an eine Waffe und flieht nach einer Schießerei, deren Opfer Dr. Voss wird. Nun unterstützt Dr. Lessing Matula.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Ralf Bohn (TV-Reihe „Tatort“) zeichnete verantwortlich für die Regie dieser Folge der erfolgreichen deutschen TV-Krimi-Serie. Sie entstand 2000 fürs ZDF, nach einem Drehbuch von Johannes Dräxler und Remy Eyssen – ein Autoren-Gespann mit Routine in „Ein Fall für zwei“. Die Hauptrolle des Anwalts an der Seite von Detektiv Claus Theo Gärtner geht in dieser Episode von Mathias Herrmann auf Paul Frielinghaus über, der als Dr. Lessing seine Karriere als Staatsanwalt an den Nagel hängt, um zukünftig als Rechtsanwalt Matulas neuer Partner zu werden. Den Bösewicht der vorliegenden Story gibt überzeugend Ruhrpott-Urgestein Ralf Richter.

Kommentare