Ein Fall für zwei: Ayla

  1. Ø 0
   1987
Ein Fall für zwei: Ayla Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Ein Fall für zwei: Ayla: In diesem Fall des ZDF-Krimi-Klassikers gerät islamische Kultur in Konflikt mit der westlichen Welt.

Die junge Türkin Ayla löst sich zunehmend aus ihrem konservativ islamischen Elternhaus. Ihr als Kaufmann tätiger Vater nimmt argwöhnisch wahr, wie sie westliche Gepflogenheiten annimmt, die sich mit seiner muslimischen Haltung nicht gut vereinen lassen. Ein echtes Problem tritt auf, als Ayla Sympathien für den Alternativen Arno zu hegen beginnt, obwohl ihr Vater sich doch schon einen passenden muslimischen Schwiegersohn ausgeguckt hat. Nun wird die Sache zu einem Fall für Dr. Renz und Matula.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Der Regisseur Wolfgang F. Henschel (TV-Reihe „Der Bulle von Tölz“) drehte diese Folge der erfolgreichen ZDF-Krimi-Serie um Detektiv Matula und Anwalt Dr. Renz 1987 nach einem Skript von Klaus Sammer. Neben Claus Theo Gärtner und Günter Strack in den Hauptrollen ist die bekannte bayerische Kabarettistin und Schauspielerin Lisa Fitz dabei. Außerdem spielt Renate Kohn wieder die gute Seele der Rechtsanwaltskanzlei, die quasi zum Inventar des in Frankfurt spielenden Serien-Klassikers zählt.

Kommentare