Filmhandlung und Hintergrund

Matula und Dr. Voss sollen herausfinden, warum der Sohn eines Fernsehkochs sein homosexuelles Coming-Out mit dem Tod bezahlen musste.

Armin Tessow, ein auch fürs TV tätiger Spitzenkoch, hat große Sorgen mit Sohn Gregor. Nicht nur, dass sein homosexueller Sprössling im Zwist aus der elterlichen Wohnung ausgezogen ist, um mit seinem Freund Dieter zusammenzuleben - er will auch die bevorstehende Heirat mit ihm der breiten Öffentlichkeit bekannt machen. Als Gregor ermordet wird, drängt sich der Polizei mehr als nur ein Tatmotiv seitens seines Vaters auf. Dessen Bekannte, Dr. Voss und Matula, nehmen sich der Sache an.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ein Fall für zwei: Abgebrüht: Matula und Dr. Voss sollen herausfinden, warum der Sohn eines Fernsehkochs sein homosexuelles Coming-Out mit dem Tod bezahlen musste.

    Ulrich Möller, der bereits bei der unmittelbar vorhergehenden Episode Regie führte, inszenierte 1999 auch diese Folge der ZDF-Krimi-Reihe um das Duo Matula/Dr. Voss. Das zugehörige Skript, das von der Kochsendung bis zur Schwulenehe ebenso originelle wie moderne Elemente integriert, verfassten Harry Lachner und Matthew Partridge. Die Hauptrollen besetzen gewohntermaßen Claus Theo Gärtner und Mathias Herrmann. Unter den weiteren Darstellern der Episode sind Hans Diehl und Hanns Zischler zu sehen.

Kommentare