Filmhandlung und Hintergrund

Woody Allens im Stile der Nouvelle Vague oder des Cinema verité gehaltene Meditation über Ehe, Ehebruch und Trennung wird überschattet von dem Skandal um seine eigene Trennung von Mia Farrow. Dabei setzen die Glanzpunkte nicht das langjährige Paar, sondern die entfesselt aufpielenden Judy Davis, Sydney Pollack und Juliette Lewis.

Der Entschluß des befreundeten Ehepaars Sally und Jack, sich in Frieden zu trennen, wirft das Eheppar Roth vollkommen aus der Bahn: In schmerzhaften Auseinandersetzungen erkennen Gabe und Judy, daß sie sich längst auseinandergelebt haben. Während Judy sich in Sallys neuen Freund verliebt, nähert sich Gabe einer 20jährigen Schülerin…

Zum Entsetzen ihrer Freunde Gabe und Judy verkünden Jack und Sally ihre Trennung in Freundschaft und rufen damit auch zwischen ihnen den Bruch herbei. Jack wendet sich einer jüngeren Geliebten zu, während sich Gabe um die Gunst einer seiner Studentinnen bemüht. Auch die Damen bleiben nicht untätig und suchen ihre Lebenskrise mit anderen Partnern zu lösen. Während Jack schließlich zu Sally zurückkehrt und Gabes Beziehung zu Rain scheitert, findet auch Judy eine neue Liebe. Gabe bleibt allein - vorerst.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Ehemänner und Ehefrauen

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Woody Allens im Stile der Nouvelle Vague oder des Cinema verité gehaltene Meditation über Ehe, Ehebruch und Trennung wird überschattet von dem Skandal um seine eigene Trennung von Mia Farrow. Dabei setzen die Glanzpunkte nicht das langjährige Paar, sondern die entfesselt aufpielenden Judy Davis, Sydney Pollack und Juliette Lewis.

Kommentare