Edgar Allen Poe's Buried Alive

Filmhandlung und Hintergrund

US-Gruseltour mit einer ansehnlichen Riege junger Schauspielelevinnen und Robert Vaughn („River of Death“, „Superman III“) als gemeingefährlichem Hobby-Maurer. Die Videopremiere mit dem unvermeidlichen Donald Pleasance („Die Fürsten der Dunkelheit“ u.v.a.) und dem inzwischen verstorbenen Hollywood-Veteran John Carradine, die auf einer Kurzgeschichte von Edgar Allen Poe beruhen will, ist durchaus packend und mit den...

In der Ravenscroft Reformschule für gefallene Mädchen verschwinden immer wieder spurlos Schülerinnen. Die neue Lehrerin Janet wird auch am lichten Tage geplagt von Alpträumen über bebende Mauern und Stimmen aus den Wänden, die erst im Nachhinein eine gewiße Hellsichtigkeit verraten. Der Schulpsychologe glaubt nicht an Janets Beobachtungen, Polizei und Schuldirektor Julian stehen vor einem Rätsel. Weitere Mädchen und ein Junge aus der Nachbarschaft verschwinden, doch Janet ist auf eine Spur geraten: Julian entpuppt sich als ein Wahnsinniger, der seine Opfer lebendig einmauert. Er kann erst durch den gleichfalls eingemörtelten Geist des eigenen Vaters gestoppt werden.

Die durchtriebenen Mädchen eines Erziehungsheims machen dem Direktor das Leben schwer.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • US-Gruseltour mit einer ansehnlichen Riege junger Schauspielelevinnen und Robert Vaughn („River of Death“, „Superman III“) als gemeingefährlichem Hobby-Maurer. Die Videopremiere mit dem unvermeidlichen Donald Pleasance („Die Fürsten der Dunkelheit“ u.v.a.) und dem inzwischen verstorbenen Hollywood-Veteran John Carradine, die auf einer Kurzgeschichte von Edgar Allen Poe beruhen will, ist durchaus packend und mit den Genre-üblichen Überraschungen garniert. Keine hochklassige Ware, aber ordentliches Produkt mit Chancen.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Edgar Allen Poe's Buried Alive