Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Eating Raoul

Eating Raoul

Kinostart: 17.12.1983
DVD/Blu-ray jetzt bei amazon
  • Kinostart: 17.12.1983
  • Dauer: 83 Min
  • Genre: Komödie
  • FSK: ab 16
  • Produktionsland: USA
  • Filmverleih: Arsenal

Filmhandlung und Hintergrund

Rundum unterhaltsame, rabenschwarze Gesellschaftskomödie aus der Werkstatt von Corman-Entdeckung Paul Bartel („Frankensteins Todesrennen“). Im Gegensatz zu anderen Berufsprovokateuren ist Bartel eher ein Freund der Subtilitäten als der groben Schocks, weshalb Sachen wie Gruppensex, Raubmord und Kannibalismus zwar thematisiert, optisch jedoch nicht allzu drastisch abgefeiert werden. An Bartels Seite steht wie gewohnt...

Paul Bland, Weinkenner in der Diaspora von Beverly Hills, leidet unter den Widrigkeiten des Verkäuferdaseins und der Ignoranz seiner Kundschaft. Also beschließen er und seine Frau Mary, demnächst ein Gourmetlokal zu eröffnen. Um das dafür nötige Kleingeld zu beschaffen, locken Paul und Mary ahnungslose Swinger per Kontaktanzeige in ihre Wohnung, nehmen die niedergemachten Opfer aus und verkaufen die Leichen an eine Hundefutterfabrik. Lange geht alles gut, doch dann taucht der junge, neugierige Raoul auf…

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Rundum unterhaltsame, rabenschwarze Gesellschaftskomödie aus der Werkstatt von Corman-Entdeckung Paul Bartel („Frankensteins Todesrennen“). Im Gegensatz zu anderen Berufsprovokateuren ist Bartel eher ein Freund der Subtilitäten als der groben Schocks, weshalb Sachen wie Gruppensex, Raubmord und Kannibalismus zwar thematisiert, optisch jedoch nicht allzu drastisch abgefeiert werden. An Bartels Seite steht wie gewohnt Ehefrau und Co-Autorin Mary Woronov, die einst in Jonathan Demmes „Caged Heat“ (ebenfalls für Corman) als Knastdomina ihre Karriere begann.
    Mehr anzeigen