Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Easy Come, Easy Go

Easy Come, Easy Go


Anzeige

Easy Come, Easy Go: Elvis "The King" lebt: Hier als fescher, Hüften schwingender Marinetaucher, der einen Schatz bergen will.

Easy Come, Easy Go

Streaming bei:

Alle Streamingangebote DVD/Blu-ray jetzt bei amazon
  • Kinostart: 22.12.1967
  • Dauer: 95 Min
  • Genre: Musikfilm
  • Produktionsland: USA

Handlung und Hintergrund

Marinefroschmann Ted Jackson entdeckt im Wrack einer versunkenen Brigantine eine Schatzkiste. Von der Go-Go-Tänzerin Jo erfährt er, dass die Kiste spanische Goldmünzen enthalten muss. Sie werden Partner. Nach der Entlassung aus der Marine versucht Ted, den Schatz zu heben. Es gibt Ärger mit rivalisierenden Schatzsuchern, doch Ted kann die Piraten vertreiben. Die Münzen, die er vom Meeresgrund aus der Kiste holt, sind nur aus Kupfer. Aber in Jo hat Ted einen besseren Schatz gefunden.

Darsteller und Crew

  • Elvis Presley
    Elvis Presley
  • Dodie Marshall
  • Pat Priest
  • Pat Harrington jr.
  • Skip Ward
  • John Rich

Kritiken und Bewertungen

0 Bewertung
5Sterne
 
()
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Easy Come, Easy Go: Elvis "The King" lebt: Hier als fescher, Hüften schwingender Marinetaucher, der einen Schatz bergen will.

    „Easy Come, Easy Go“ ist der kleine Abenteuerfilm unter den Elvis-Presley-Musikfilmen und machte 1966 Werbung für die Pop-Art-Künstler der Zeit. Mit vielen Bikini-Mädchen, einer Schlägerei und einer Autoverfolgungsjagd. Elvis singt mit den Jordanaires als Background-Vocals acht Songs, neben dem Titellied noch „The Love Machine“, „Yoga Is As Yoga Does“, „You Gotta Stop“, „Sing, You Children“, „Measure for Measure, I’ll Take Love“, „Easy Go Go“ und „The Sunken Boat“.
    Mehr anzeigen
Anzeige