Duell in der Nacht

  

Filmhandlung und Hintergrund

TV-Thriller mit Iris Berben und Jürgen Vogel in den Hauptrollen.

Bilderstrecke starten(23 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Duell in der Nacht

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Duell in der Nacht: TV-Thriller mit Iris Berben und Jürgen Vogel in den Hauptrollen.

    Matti Geschonneck und Autor Daniel Nocke zetteln mit diesem Kammerspielthriller das reinste Verwirrspiel an und haben dabei ein großartiges Ensemble zur Hand.

    Nichts ist, wie es scheint in diesem außergewöhnlichen Film von Matti Geschonneck und der fein ziselierten, wendungsreichen Geschichte, die Autor Daniel Nocke vorgelegt hat. Das nächtliche Duell liefern sich an der Oberfläche Jürgen Vogel, der einen vermeintlichen Polizistenmörder (Uwe Kockisch) überführen soll und Iris Berben als Kulturmäzenin und Gemahlin eines vermögenden Immobilienhais (Thomas Thieme), die vom Tatverdächtigen als Alibi genannt wird. Berben kostet die Arroganz und Überheblichkeit aus, die sie in ihrer Rolle der Isabel Wellingsen an den Tag legen darf, während Vogel den von allen unterschätzten aufrechten Ermittler, der sich auf der Fährte von Polizeikorruption und Industrieintrige wähnt, eher zurückhaltend gibt. Es ist schon mutig, eine epische Verhörsituation als Zentrum eines Films zu wählen. Doch die sich peu à peu verschiebenden Machtverhältnisse und immer neuen Wendungen halten die Spannung aufrecht, zumal sich immer wieder neue Duelle auftun. Etwa zwischen Vogel und seiner von Ina Weisse mit bemerkenswerter Kühle gespielten Kollegin, die sich während des Verhörs gegenseitig torpedieren. Selbst die beiden Frauen duellieren sich auf rein zwischenmenschlicher Ebene. Wer mit wem paktiert, wer gut und wer böse ist, das setzt sich wie in einem Puzzle nur ganz allmählich zusammen. Kontrahenten werden zu Mitstreitern und umgekehrt. Was den Film noch sympathischer macht: er zieht keinen Schlussstrich - das Böse lässt sich nicht in Gänze besiegen. Als kleine Boshaftigkeit des ZDF könnte man werten, dass Peter Lerchbaumer in der Rolle des Mordkommission-Leiters als kompletter Gegenentwurf zu seiner Polizeichef-Rolle im HR-„Tatort“ angelegt wurde.

    Darüber hinaus zeugen Bildgestaltung (Kamera: Martin Langer) und Produktionsdesign einerseits von hohem Stilbewusstsein, ganz unverblümt wird aber auch zur Schau gestellt, dass „Duell in der Nacht“ mehr sein will, darf und auch kann: Die geschmeidigen Kamerafahrten über die nächtliche Frankfurter Skyline, die als Interluden die verschiedenen Handlungsakte umrahmen und die mondäne Hotelsuite als Schauplatz des zentralen Verhörs erinnern eher an „Lost in Translation“ als an ein deutsches TV-Movie. fra.

News und Stories

  • ZDF zeigt Iris Berben-Filme zum runden Geburtstag

    Die deutsche Schauspielerin Iris Berben feiert am 12. August 2010 ihren 60. Geburtstag. Aus diesem Anlass zeigt das ZDF eine Reihe von Fernsehproduktionen mit der Schauspielerin in den Hauptrollen.Den Anfang macht heute Abend, 9. August 2010 um 20.15 Uhr der Thriller „Duell in der Nacht“ mit Jürgen Vogel. Der Krimi wurde mit dem Deutschen FernsehKrimi-Preis 2008 ausgezeichnet.Weiter im Programm geht es am Donnerstag...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • ZDF-Produktionen erhalten "Deutschen FernsehKrimi-Preis"

    Der ZDF-Thriller „Duell in der Nacht“ hat den Deutschen FernsehKrimi-Preis 2008 gewonnen. Die Jury des Festivals in Wiesbaden begründete die Entscheidung mit der überzeugenden Gesamtleistung aller am Film beteiligten Kräfte.    Der Thriller „Duell in der Nacht“, den das ZDF am 7. Januar 2008 mit großen Erfolg bei den Zuschauern (6,61 Millionen) ausgestrahlt hatte, erzählt mit Starbesetzung (u.a. Iris Berben und...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Nominierungen für den Adolf-Grimme-Preis 2008 stehen fest

    Die Entscheidungen sind gefallen - die Nominierungen für den 44. Adolf-Grimme-Preis stehen fest: Aus 653 eingereichten Vorschlägen haben drei Vorauswahl-Kommissionen in mehrwöchigen Sitzungen insgesamt 59 Nominierungen gefiltert. Bei den Fernsehfilmen, so die erste Bilanz vom Direktor des Grimme- Instituts, Uwe Kammann, habe es „viel Klasse in der Masse“ und eine „große Dichte an sehr guten bis herausragenden Filmen&ldquo...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • ZDF: Fernsehspiel auf dem 25. Filmfest München

    Mit neun Beiträgen ist das ZDF auf dem 25. Filmfest München vertreten, das vom 22. bis zum 30. Juni 2007 stattfindet. Vier Fernsehfilme und vier Produktionen des Kleinen Fernsehspiels präsentieren Bandbreite und Vielfalt des fiktionalen ZDF-Programms und geben einen Vorgeschmack darauf, was die Zuschauer in der Herbst-Winter-Saison 2007/2008 erwartet. Vier ZDF-Produktionen laufen in der Reihe „Deutsche Fernsehfilme“...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Duell in der Nacht