1. Kino.de
  2. Filme
  3. Dr. med. Hiob Prätorius

Dr. med. Hiob Prätorius

   Kinostart: 14.01.1965
zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Heinz Rühmann bekämpft den "Bazillus der menschlichen Dummheit".

Dr. med. Hiob Prätorius ist ein angesehener Arzt, der erst mit Verständnis, dann mit Sachkenntnis seine Patienten behandelt. Als die junge Violetta einen Selbstmordversuch begeht, lügt er am Krankenbett zunächst, sie bekomme kein Baby, dann klärt er sie doch auf. Sie heiraten. Die Ehe verläuft harmonisch. Da bringt ihn der neidische Kollege Dr. Spalter wegen Scharlatanerie vors Ehrengericht der Universität. Prätorius verteidigt sich glänzend, wird frei gesprochen und dirigiert das „gaudeamus igitur“.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Dr. med. Hiob Prätorius

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,7
3 Bewertungen
5Sterne
 
(2)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Dr. med. Hiob Prätorius: Heinz Rühmann bekämpft den "Bazillus der menschlichen Dummheit".

    Nach dem Theaterstück (1934) von Curt Goetz (1888 - 1960), der sich als Schauspieler seine Stücke selbst schrieb, von Erfolgsegisseur Kurt Hoffmann inszenierte Komödie. In einer seiner Paraderollen verteidigt sich Heinz Rühmann vor Gericht mit einer brillanten Rede über den „Bazillus der menschlichen Dummheit“. In einer berühmt gewordenen Szene spielen Prätorius und sein Schwiegervater Dr. Klotz wie Kinder ausgelassen mit der Spielzeugeisenbahn im Wohnzimmer. Mit Liselotte Pulver als Gattin Violetta.

Kommentare