Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Dobrý voják Svejk

Dobrý voják Svejk

Filmhandlung und Hintergrund

Der tschechische Antiheld bringt Polizei und Vorgesetzte zur Verzweiflung.

Josef Schwejk arbeitet 1910 in Prag als Hundefänger. Mit Bauernschläue, Unbefangenheit unter der Maske der Durchtriebenheit und Chuzpe, schlägt er sich durchs Leben, das gekennzeichnet ist durch die österreichische Besatzungsmacht und die obrigkeitshörige Presse des totalitären k.u.k.-Regimes. Schwejk, der sich in Wirtshäusern herumtreibt, landet auf dem Kommissariat, beim Gerichtsarzt, in der Irrenanstalt und, als der Thronfolger 1914 in Sarajevo ermordet wird, als Adjudant bei Oberleutnant Lukaschek.

Darsteller und Crew

  • Rudolf Hrusínský sen.
  • Svatopluk Benes
  • Frantisek Filipovsky
  • Josef Hlinomaz
  • Eva Svobodová
  • Karel Steklý
  • Jan Halek
  • Rudolf Stahl
  • Jan Seidel

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Dobrý voják Svejk: Der tschechische Antiheld bringt Polizei und Vorgesetzte zur Verzweiflung.

    „Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk“ (1921-1923) von Jaroslav Hasek (1883-1823) gehört wie „Candide“, „Gulliver“ und „Simplicissimus“ zu den großen Satiren der Weltliteratur und entlarvt durch Schwejks scheinbar auf die Spitze getriebene Loyalität die hohlen Phrasen der Obrigkeit und der Mächtigen. Mit Rudolf Hrusinsky in der Titelrolle des Antihelden entstand 1957 die in den Barrandov-Studios gedrehte zweiteilige tschechische Version. Erster Teil: „Der brave Soldat Schwejk in Prag“, zweiter Teil: „Melde gehorsamst!“.
    Mehr anzeigen