Dirty Love

Filmhandlung und Hintergrund

Jenny McCarthy, Ex-Playmate und Trash-TV-Moderateuse mit üppigem Vorbau, schrieb sich selbst das Drehbuch auf den Leib für diese von wenig Tiefgang getrübte Sexkomödie um eine nicht besonders helle Dame auf Partnersuche. Brachialer Bad-Taste-Klamauk ist Trumpf, wenn McCarthy sich in den Ausschnitt brechen lässt oder den Supermarktboden unter Menstruationsblut setzt, doch am Ende triumphiert gute alte Romantik in...

Superblondine Rebecca ist auf der Suche nach der wahren Liebe. Im Männermodel David glaubt sie die gefunden zu haben. Doch David ist leider auch nur ein oberflächlicher Taugenichts und betrügt sie mit der nächstbesten Schlampe. Außer sich vor Empörung lässt Rebecca daraufhin jede Selbstachtung fahren und paart sich mit jedem Kerl, der dazu Bereitschaft zeigt. Ihre Freundinnen unterstützen sie, führen ihr mehr oder minder nette Herren zu, doch nichts funktioniert. Dabei ist der Richtige schon so nah.

Blondine Rebecca sucht den Mann ihrer Träume und gerät immer wieder an die Falschen. Obwohl der Richtige doch so nahe ist. Heillos geschmackloser Sex-Klamauk mit Jenny McCarthy.

Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Dirty Love

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Jenny McCarthy, Ex-Playmate und Trash-TV-Moderateuse mit üppigem Vorbau, schrieb sich selbst das Drehbuch auf den Leib für diese von wenig Tiefgang getrübte Sexkomödie um eine nicht besonders helle Dame auf Partnersuche. Brachialer Bad-Taste-Klamauk ist Trumpf, wenn McCarthy sich in den Ausschnitt brechen lässt oder den Supermarktboden unter Menstruationsblut setzt, doch am Ende triumphiert gute alte Romantik in Gestalt von „American Pie“-Star Eddie Kaye Thomas als bestem Freund mit Herz aus Gold. Für Fans und Blondinenfetischisten.

News und Stories

  • Goldene Himbeeren für Jenny McCarthys "Dirty Love"

    Bei der Verleihung der Goldenen Himbeeren, die traditionell am Abend vor den Oscars statt fand, räumte die romantische Komödie Dirty Love von und mit Jenny McCarthy vier Preise ab. Darunter die Trophäen in den Kategorien „Schlechtester Film“ und „Schlechteste Hauptdarstellerin“. Als schlechtester Darsteller wurde Rob Schneider für seinen grandiosen Auftritt in Deuce Bigalow: European Gigolo gekürt. Die Preise für...

    Kino.de Redaktion  
  • "Dirty Love" gewinnt Goldene Himbeere

    Die Jenny McCarthy-Komödie „Dirty Love“ konnte die Goldene Himbeere, den Preis für die schlechtesten Leistungen der Filmindustrie mit nach Hause nehmen. Der Preis, der zum 26. mal verliehen wurde, wird immer im Vorfeld der Oscars verliehen, nur selten holen Stars und Sternchen ihn ab. McCarthy konnte sich auch als schlechteste Darstellerin durchsetzen, außerdem bekam der Film auch noch die Preise für das schlechteste...

    Kino.de Redaktion  
  • Goldene Himbeere 2006: "Die Maske 2" achtmal nominiert

    Parallel zu den Oscars werden auch dieses Jahr die schlechtesten Filme und Darsteller des Kinojahres 2005 „geehrt“. Als absoluter Favorit startet diesmal Die Maske 2: Die nächste Generation in die Verleihung der 26th Annual Razzie Awards, die traditionell 24 Stunden vor den Oscars - also am 4. März, stattfindet. Die Fortsetzung von Die Maske ist in den Kategorien „Schlechtester Film“, „Schlechtester Hauptdarsteller“...

    Kino.de Redaktion  
  • Jenny McCarthy gibt ihr Drehbuch-Debüt

    Was tut eine Schauspielerin, der immer wieder dieselben langweiligen Rollen angeboten werden? Sie schreibt sich selbst eine. Geht das gut? Man wird sehen. Am Sundance Film Festival in Utah hat nun ein Film Premiere, dessen Drehbuch aus der Feder von Schauspielerin Jenny McCarthy („Scream 3“) stammt. „Ich mach es lieber selbst und bin alt genug, um zu lernen, wie man es macht und jetzt tue ich es.“ Beziehungsweise...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Dirty Love