Filmhandlung und Hintergrund

Massenkompatibles Ärztemelodram mit Maria Furtwängler als schwerkranke Künstlerin.

Der talentierte Arzt Dr. Berger (Timothy Peach) ist Anhänger der alternativen Medizin, und deshalb heillos zerstritten mit seinem Vater Prof. Berger (Hans von Borsody), einem Schulmediziner mit Leib und Seele. Der Konflikt treibt ihn auf die Insel Rügen, wo er eine homöopathische Praxis betreibt und sich in die Künstlerin Marlies (Maria Furtwängler) verliebt. Das Glück scheint perfekt, bis bei Marlies ein Gehirntumor festgestellt wird. Können Liebe und Medizin die Krankheit letztendlich besiegen?

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Dir zu Liebe: Massenkompatibles Ärztemelodram mit Maria Furtwängler als schwerkranke Künstlerin.

    TV-Film vom routinierten Fernseh-Regisseur Hans Werner mit Ärztin und Verlegerfrau Maria Furtwängler, der es nicht an Melodramatik fehlt. Der Film leidet etwas unter den vielen Themen-Fässern, die aufgemacht und konsenssüchtig in 84 Minuten gepresst werden. Beachtlich aber, dass es der Konflikt Alternativ- versus Schulmedizin in die Wohnzimmer am Sonntag geschafft hat. Indes wird er viel zu wohldosiert gegeben: Exitus Patient, den auch die schönen Aufnahmen von der Ostseeinsel nicht mehr retten können.

Kommentare