Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Dillinger

Dillinger

Filmhandlung und Hintergrund

Routiniert gemachter und actionreicher US-TV-Spielfilm auf hohem Produktionsniveau über die wilden 14 Monate im Leben des John Dillinger (1903-1934). Mark Harmon („Presidio“) liefert ein glaubwürdiges Porträt des Gangsters, dessen Leben bereits mehrfach (u.a. 1973 „Jagd auf Dillinger“ von John Milius) verfilmt wurde. Auch wenn Sherilyn Fenn („Wild at Heart“) als seine Freundin hier ihre Talente nur wenig in Szene setzen...

USA 1933: durch eine Serie spektakulärer Banküberfälle erlangen John Dillinger und seine Gang schlagzeilenträchtige Popularität im ganzen Land. FBI-Chef Edgar J. Hoover schickt dem Frauenschwarm den Spezialagenten Melvin Purvis auf den Hals. Nach anfänglichen Schlappen gelingt es Purvis, die Dillinger-Gang in die Enge zu treiben. Der Gangster verliert alle seine Männer. Purvis kann sogar Dillingers Freundin Billie verhaften. Dillinger, der sich erfolglos einer Gesichtsoperation unterzieht, wird von Hoover zum Staatsfeind Nr. 1 erklärt. Zeitweise machen über 200.000 Beamte im ganzen Land Jagd auf den Mann, der schließlich durch Verrat nach einem Kinobesuch gestellt und erschossen wird.

Der Aufstieg und jähe Fall des Gangsterkönigs John Dillinger. Routiniert verwirklichter und actionreicher TV-Spielfilm im „Untouchables“-Stil.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Routiniert gemachter und actionreicher US-TV-Spielfilm auf hohem Produktionsniveau über die wilden 14 Monate im Leben des John Dillinger (1903-1934). Mark Harmon („Presidio“) liefert ein glaubwürdiges Porträt des Gangsters, dessen Leben bereits mehrfach (u.a. 1973 „Jagd auf Dillinger“ von John Milius) verfilmt wurde. Auch wenn Sherilyn Fenn („Wild at Heart“) als seine Freundin hier ihre Talente nur wenig in Szene setzen kann, so liefern doch Will Patton („No Way Out“) und Vince Edwards („Weltraumpiraten“) famose FBI-Gegenspieler. Gelungenes Krimi-Entertainment im „Untouchables“-Stil.
    Mehr anzeigen