Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Die Wache

Die Wache

   Kinostart: 12.12.2019

Au poste!: Skurrile schwarze Komödie mit Kammerspiel-Qualitäten, in der ein Kommissar binnen einer Nacht wissen will, was sein Tatverdächtiger getrieben hat

zum Trailer

„Die Wache“ im Kino

Aktuell sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Skurrile schwarze Komödie mit Kammerspiel-Qualitäten, in der ein Kommissar binnen einer Nacht wissen will, was sein Tatverdächtiger getrieben hat

Zuerst ein Mord, dann das Verhör und zu guter Letzt ein Geständnis. Kommissar Buron (Benoît Poelvoorde) hat sich zu später Stunde den Mordverdächtigen Fugain (Grégoire Ludig) in sein Büro geladen. Zunächst wird die Aussage – mit einigen ungewöhnlichen Angewohnheiten – protokolliert, dann soll der Tatverdächtige Rede und Antwort stehen.

Doch mit zunehmender Zeit platzen weitere Beamte wie der einäugige Philippe (Marc Fraize) in den Raum, das Verhör verzögert sich immer mehr. Fugain packt der Hunger. Buron will hingegen weiterhin wissen, warum Fugain sieben Mal in der Tatnacht seine Wohnung verlassen hat. Und als Buron für längere Zeit woanders hinbestellt wird, soll Philippe sein eines Auge auf den Verdächtigen werfen. Dann überschlagen sich schon bald die Ereignisse.

„Die Wache“ – Hintergründe

Nachdem in „Rubber“ (2010) ein Autoreifen als Serienmörder sein Unwesen treibt, ist man von Regisseur Quentin Dupieux bereits die skurrile Handschrift gewöhnt. In wenigen Kulissen werden die beiden Hauptdarsteller Benoît Poelvoorde („Das brandneue Testament“) und Grégoire Ludig („Die anonymen Romantiker“) inszeniert.

Abstrusere Anschuldigungen, eine nicht enden wollende Verhörung und ein Mordfall, der mehr Fragen als Antworten parat stellt. Freunde der kurzen Unterhaltung kommen mit der Laufzeit von 73 Minuten auf ihre Kosten.

Bereits 2018 stellte Quentin Dupieux „Die Wache“ fertig, Fans der schwarzen Komödie konnten das Werk bereits während des Fantasy Filmfest 2018 begutachten. Beim renommierten Sitges-Filmfestival gewann Quentin Dupieux im gleichen Jahr für das Drehbuch von „Die Wache“ den Hauptpreis in der Sektion des fantastischen Films.

„Die Wache“ – Kinostart und FSK

Der deutschen Kinostart von „Die Wache“ ist für den 12. Dezember 2019 datiert. Die FSK hat den Film noch nicht gesichtet und bewertet.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Die Wache

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

2,6
28 Bewertungen
5Sterne
 
(9)
4Sterne
 
(2)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(2)
1Stern
 
(15)

Wie bewertest du den Film?

Kommentare