Filmhandlung und Hintergrund

Ein Gangsterliebchen bringt auf seiner Flucht vor der Polizei Unruhe in eine "jungfräuliche" Gemeinschaft von Wissenschaftlern.

Professor Hobart Frisbee, ein naiver Musiklehrer, studiert zusammen mit sechs anderen Musikern ein merkwürdiges neues Phänomen, das als Jazz bekannt werden sollte. Bei seinen Recherchen trifft er auf die Gangsterbraut Honey Swanson, eine schöne Nachtclub-Entertainerin mit grobem Mundwerk, die beschlossen hat, dass das Haus, in dem die sieben Lehrer leben, sich gut als Versteck eignen würde. Während die Polizei ihr auf den Fersen ist, um durch sie an ihren Freund heranzukommen, schließt sie sich Frisbee und seiner Gang an - und ist genau das, wonach die Musiker gesucht haben. Bis ihr Freund die Jazz-Party abrupt beendet.

Darsteller und Crew

  • Danny Kaye
    Danny Kaye
    Infos zum Star
  • Howard Hawks
    Howard Hawks
    Infos zum Star
  • Virginia Mayo
    Virginia Mayo
  • Benny Goodman
    Benny Goodman
  • Tommy Dorsey
    Tommy Dorsey
  • Louis Armstrong
    Louis Armstrong
  • Lionel Hampton
    Lionel Hampton
  • Charlie Barnet
    Charlie Barnet
  • Mel Powell
    Mel Powell
  • Hugh Herbert
    Hugh Herbert
  • Steve Cochran
    Steve Cochran
  • J. Edward Bromberg
    J. Edward Bromberg
  • Felix Bressart
    Felix Bressart
  • Ludwig Stössel
    Ludwig Stössel
  • O. Z. Whitehead
    O. Z. Whitehead
  • Esther Dale
    Esther Dale
  • Mary Field
    Mary Field
  • Howland Chamberlain
    Howland Chamberlain
  • Paul Langton
    Paul Langton
  • Sidney Blackmer
    Sidney Blackmer
  • Ben Welden
    Ben Welden
  • Harry Tugend
    Harry Tugend
  • Samuel Goldwyn
    Samuel Goldwyn
  • Gregg Toland
    Gregg Toland
  • Daniel Mandell
    Daniel Mandell
  • Emil Newman
    Emil Newman
  • Hugo Friedhofer
    Hugo Friedhofer

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die tollkühne Rettung der Gangsterbraut Honey Swanson: Ein Gangsterliebchen bringt auf seiner Flucht vor der Polizei Unruhe in eine "jungfräuliche" Gemeinschaft von Wissenschaftlern.

    Kaum sechs Jahre, nachdem Howard Hawks „Die merkwürdige Zähmung der Gangsterbraut Sugarpuss“ inszeniert hatte, drehte er dieses Remake bzw. eine neue Musicalversion der gleichen Story, in diesem Fall mit Danny Kaye und Virginia Mayo in den Hauptrollen. Dennoch bleibt die zweite Verfilmung verglichen mit dem Original eher eine überdrehte Kopie, die ihr Publikum hauptsächlich durch die Auftritte amerikanischer Jazzmusik-Größen wie Tommy Dorsey, Louis Armstrong, Lionel Hampton und dem Golden Gate Quartett anziehen konnte.

Kommentare