Die Todesbucht von Louisiana

zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Verklärendes Hollywood-Abenteuer, in dem James Stewart als Visionär auf Öl stößt und am Ende alle glücklich sind.

Ingenieur Steve Martin ist überzeugt davon, dass es vor der Küste des Fischerdorfes Port Felicity im Meer ein reichhaltiges Ölvorkommen gibt. Gemeinsam mit seinem Kumpel Johnny kann er den Präsidenten eines Ölkonzerns dazu überreden, den Bau einer Ölbohrplattform zu finanzieren. Die örtlichen Fischer reagieren ungehalten auf das Vorhaben, da sie eine Beeinträchtigung ihrer ohnehin geringen Ausbeute fürchten. Zur Verschärfung der Lage trägt der Umstand bei, dass Steve und Johnny mit den beiden Töchtern des Fischers Rigaud anbandeln.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die Todesbucht von Louisiana: Verklärendes Hollywood-Abenteuer, in dem James Stewart als Visionär auf Öl stößt und am Ende alle glücklich sind.

    Einer der acht Filme, in denen James Stewart („Meuterei am Schlangenfluss“) für Western-Spezialist Anthony Mann vor der Kamera stand. In einer typischen Western-Handlung spielt Stewart einen modernen Visionär, der gegen Wind, Wetter und Lokalbevölkerung an seinem Glauben festhält und am Ende Bestätigung erhält: Nicht nur, dass man tatsächlich auf Öl stößt und so die Zukunft der Vereinigten Staaten sichert, auch den Fischern wird geholfen, weil es ganz nebenbei zur Entdeckung eines nächtlichen Krabbenschwarms kommt.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Die Todesbucht von Louisiana