Die Tänzerin (2016)

Originaltitel: La danseuse
Die Tänzerin: Drama über Tänzerin Loïe Fuller und ihre Beziehung zu ihrer Rivalin Isadora Duncan.
Kinostart: 03.11.2016
Kino Tickets DVD/Blu-ray jetzt vorbestellen
Die Tänzerin Poster

Kinotickets in

Kinotickets in

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Alle Bilder und Videos zu Die Tänzerin

Filmhandlung und Hintergrund

Die Tänzerin: Drama über Tänzerin Loïe Fuller und ihre Beziehung zu ihrer Rivalin Isadora Duncan.

Die knabenhafte Goldgräbertochter und Bühnenstatistin Loïe Fuller (Soko) verlässt ihre Heimat Amerika, um in Paris ihren Lebenstraum zu erfüllen: Sie möchte das Publikum auf den größten Bühnen der Welt bezaubern. Dafür hat sie eine eigene Choreographie entwickelt, die sie bis zur völligen Erschöpfung trainiert. Mit ihren Armen wirbelt sie meterlange Seidenschleier, die mit einem Gerüst aus Taschenlampen erleuchtet sind, wodurch sie an einen wunderschönen Schmetterling erinnert. Schon bald tritt Loïe auf der Bühne des renommierten Konzertsaales Folies Bergère auf und wird prompt zur Sensation. Im Laufe der Jahre entwickelt sie sich zu einer der einflussreichsten Künstlerinnen der Belle Epoque und Pionierin des Modern Dance und der Bühnentechnik. Doch wo Licht ist, ist auch Schatten. Loïe bildet neue Tänzerinnen aus. Unter ihnen ist auch ihre Landsfrau Isadora Duncan (Lily-Rose Melody Depp), die unglaubliches Talent zeigt. Loïe fühlt sich bald zu der elfenhaften Isadora hingezogen und das auch in sexueller Hinsicht. Doch die hat ihre eigene Karriere fest im Blick und ist zu jeder Intrige bereit.

„Die Tänzerin“ Hintergründe

Das französische Biopic „La Danseuse“ ist der Debütfilm der französischen Regisseurin Stéphanie Di Giusto. Dabei interessiert sich Giusto nur am Rande für das künstlerische Erbe der Tänzerin. Es geht vielmehr um die ungewöhnliche Dynamik zwischen Fuller und ihrem Protegé Isodora Duncan, die bald zur erbittertsten Rivalin wird. Die Hauptrolle wird von der Sängerin und Schauspielerin Soko verkörpert. Ursprünglich war Elle Fanning für den Gegenpart vorgesehen. Am Ende bekam die Tochter von Johnny Depp und Vanessa Paradis Lily-Rose Depp die Rolle. Es handelt sich um ihren bisher vierten Film. Das Biopic wurde auf den 69. Filmfestspielen in Cannes gezeigt.

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(11)
5
 
9 Stimmen
4
 
1 Stimme
3
 
1 Stimme
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

Kommentare