1. Kino.de
  2. Filme
  3. Die sündige Kleinstadt

Die sündige Kleinstadt

Kinostart: 18.04.1975

Filmhandlung und Hintergrund

Aufregung um ein intimes Tagebuch.

Monika, die Tochter eines Kaufmanns aus Bumburg, hat ihr Tagebuch, in das sie ihre pubertären Fantasien schreibt, in der Schule vergessen. Es gelangt an ihre prüde Lehrerin Fräulein Stubentreu, die im Glauben, dass Monika mit allen Männern des Dorfes, Rektor und Kriminalkommissar inclusive, geschlafen hat, das Dorf mit dem „Skandal“ in helle Aufregung versetzt. Eine Reporterin, die auf eine Sensationsstrory aus ist, geht sogar mit Erpressung vor. Schließlich stellt sich das Ganze als pubertär Scherz Monikas heraus, die ihre Dörfler bloßstellen wollte.

Darsteller und Crew

  • Gaby Steiner
    Gaby Steiner
  • Eva Pflug
    Eva Pflug
  • Bärbel Mössinger
    Bärbel Mössinger
  • Helga Feddersen
    Helga Feddersen
  • Gerda Gmelin
    Gerda Gmelin
  • Reiner Brönnecke
    Reiner Brönnecke

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die sündige Kleinstadt: Aufregung um ein intimes Tagebuch.

    Sexfilmkomödie, die sich als Satire auf Heuchelei und Doppelmoral unter spießigen Dörflern tarnt. Alternativtitel: „Wenn Mädchen aus der Schule plaudern“. Die Sexszenen zeigen halbnackte kichernde Mädchen im Bett und Männer, die „Dienstlich“ Striptease-Bars besuchen. Als Lehrerin ist Eva Pflug („Raumpatrouille Orion“) in den Film gelangt, als Frau Hanemann die Hamburger Komikerin Helga Feddersen. Regisseur Rainer Brönnecke inszenierte 1980 noch „Heißes Pflaster Ibiza“.

Kommentare