Filmhandlung und Hintergrund

TV-Thriller: Ein Makler und eine Journalistin müssen sich gegen korrupte Polizisten wehren, die für ihre Zwecke auch Morde begehen.

Claus Heintzen ist erfolgreicher Immobilienmakler, seine Freundin Laura arbeitet als Zeitungsjournalistin. Beide sind im Beruf erfolgreich und führen ein luxuriöses Leben mit allem, was man sich wünschen kann. Doch als Heintzen Ohrenzeuge beim Mord eines Dorgendealers wird, gerät ihr Leben aus der Bahn. Heintzen, der selbst wegen eines Drogendelikts vorbestraft ist, gerät in Verdacht. Als die Polizei ihm beim Verhör das Geschehen noch einmal vorspielt, erkennt er die Stimme des Mörders wieder – es ist ein Polizist.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
5
 
Stimmen
4
 
Stimmen
3
 
Stimmen
2
 
Stimmen
1
 
Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

    Kritikerrezensionen

    • Die Stimme des Mörders: TV-Thriller: Ein Makler und eine Journalistin müssen sich gegen korrupte Polizisten wehren, die für ihre Zwecke auch Morde begehen.

      Das damalige Noch-Ehepaar Anouschka Renzi und Jochen Horst (sie trennten sich im Jahr 2000) stand für diesen Spielfilm erstmals gemeinsam und als Paar vor der Kamera. Jochen Horst galt damals durch seine Serienrolle als „Balko“, für die er 1996 einen Grimme Preis erhielt, als Quotengarant und Publikumsliebling. Nach seinem Ausstieg aus der Krimiserie, spielte er vor allen Dingen in TV-Filmen, 2006 nahm er auch als Kandidat an der RTL-Show „Let’s Dance“ teil.

    Kommentare