Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Die Rüden

Die Rüden

   Kinostart: 20.08.2020

Die Rüden: Ungewöhnliches Drama zwischen Fiction und Nonfiction über Gewaltstraftäter, die über die Arbeit mit bissigen Hunden ihre eigenen Aggressionen unter Kontrolle bringen sollen.

zum Trailer

„Die Rüden“ im Kino

Aktuell sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Ungewöhnliches Drama zwischen Fiction und Nonfiction über Gewaltstraftäter, die über die Arbeit mit bissigen Hunden ihre eigenen Aggressionen unter Kontrolle bringen sollen.

Vier junge Männer, alle Gewaltstraftäter, sind in einem Gefängnis im Nirgendwo eingesperrt. Sie bekommen die Chance, bei einem Programm mitzumachen, das ihnen helfen soll, ihre Aggressionen zu kontrollieren. Eine Frau konfrontiert sie in einer Art Arena mit Hunden, die nicht minder aggressiv sind, in Gruppen oder einzeln.

Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Die Rüden

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,5
22 Bewertungen
5Sterne
 
(18)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(3)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die Rüden: Ungewöhnliches Drama zwischen Fiction und Nonfiction über Gewaltstraftäter, die über die Arbeit mit bissigen Hunden ihre eigenen Aggressionen unter Kontrolle bringen sollen.

    Fiktionale und dokumentarische Elemente mixt Connie Walther in ihrem höchst ungewöhnlichen, zur Diskussion anregendem Drama. Der Film im Kostüm einer parabelhaften Dystopie ist ein teils hoch intensives Erlebnis, eine Versuchsanordnung, eine Verhaltenstherapie in mehreren Sitzungen bzw. Kapiteln. Er stellt Fragen zu Aggression und Angst, gibt auch Antworten und zeigt, wie Kommunikation funktioniert und greift bei seiner künstlerischen Überhöhung etwa auch auf christliche Metaphorik zurück.
    Mehr anzeigen

Kommentare