Die Reise zur Insel des Grauens

  1. Ø 0
   1981
Die Reise zur Insel des Grauens Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Die Reise zur Insel des Grauens: Billig produzierter Abenteuerfilm, in dem ein junger Mann auf einer Insel landet und sein tollpatschiger Begleiter für Slapstick sorgt.

Der in San Francisco lebende Jeff sieht sich noch nicht in der Lage, seine Freundin Meg zu heiraten, weil er erst noch ein paar Abenteuer erleben möchte. Deshalb schickt ihn sein Onkel gemeinsam mit dem schusseligen Professor Artelet auf eine Expedition. Nachdem sie Schiffbruch erlitten haben, landen sie auf einer mysteriösen Insel, auf der sie es mit gigantischen Monstern, Kannibalen und Piraten zu tun bekommen.

Jeff strandet auf einer geheimnisvollen Insel, auf der sich nicht nur ein Goldschatz, sondern auch grausige Monster und Kannibalen befinden. – Frei nach Jules Verne.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Nicht wirklich beeindruckendes Billig-Abenteuer des spanischen Regisseurs Juan Piquer Simon, der für Nebenrollen aber immerhin Stars wie Peter Cushing und Terence Stamp gewinnen konnte. Auch wenn der Titel das Horrorgenre aufruft und als Vorlage Jules Vernes „Die geheimnisvolle Insel“ nahelegt, ist die eigentliche Vorlage Vernes heiterer Abenteuerroman „Die Schule der Robinsons“. Dieser entsprechend, gibt es am Ende eine überraschende Wendung, die das Gesehene in etwas anderem Licht erscheinen lässt.

Kommentare