Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Die Reise ins Ich

Die Reise ins Ich

Innerspace: Hightech-Komödie mit raffinierten Special-Effects, produziert von Großmeister Steven Spielberg unter Regie von Joe Dante („Gremlins“). Mit Dennis Quaid („Der große Leichtsinn“) und Martin Short („Die drei Amigos“) ausgezeichnet besetzt. Im Kino hatte dieser rasante Spaß über 2,5 Millionen Zuschauer, in Videotheken sind gleichfalls Spitzenumsätze zu erwarten.

Handlung und Hintergrund

Testpilot Tuck Pendleton stellt sich in den Dienst der Wissenschaft. Verkleinert auf Mikrobengröße soll er mitsamt eines geeigneten U-Boot-Prototyps in die Blutbahnen eines Kaninchens gejagt werden und landet versehentlich in den Adern des neurotischen Supermarktangestellten Jack Putter. Die beiden werden von Industriespionen gejagt, derer sie sich nur durch gemeinsame Anstrengungen erwehren können.

Testpilot Tuck Pendleton stellt sich in den Dienst der Wissenschaft. Verkleinert auf Mikrobengröße soll er mitsamt eines geeigneten U-Boot-Prototyps in die Blutbahnen eines Kaninchens gejagt werden und landet versehentlich in den Adern des neurotischen Supermarktangestellten Jack Putter. Hightech-Komödie mit raffinierten Special-Effects, produziert von Großmeister Steven Spielberg.

Darsteller und Crew

  • Dennis Quaid
    Dennis Quaid
  • Martin Short
    Martin Short
  • Meg Ryan
    Meg Ryan
  • Joe Dante
    Joe Dante
  • Steven Spielberg
    Steven Spielberg
  • Kevin McCarthy
  • Fiona Lewis
  • Vernon Wells
  • Jeffrey Boam
  • Chip Proser
  • Michael Finnell
  • Andrew Laszlo
  • Jerry Goldsmith

Kritiken und Bewertungen

4,8
5 Bewertungen
5Sterne
 
(4)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Hightech-Komödie mit raffinierten Special-Effects, produziert von Großmeister Steven Spielberg unter Regie von Joe Dante („Gremlins“). Mit Dennis Quaid („Der große Leichtsinn“) und Martin Short („Die drei Amigos“) ausgezeichnet besetzt. Im Kino hatte dieser rasante Spaß über 2,5 Millionen Zuschauer, in Videotheken sind gleichfalls Spitzenumsätze zu erwarten.
    Mehr anzeigen