Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Die Rache des Ungeheuers

Die Rache des Ungeheuers

Kinostart: 16.09.1955
Play Trailer
Poster
DVD/Blu-ray jetzt bei amazon

Filmhandlung und Hintergrund

Jack Arnolds "Schrecken vom Amazonas" kehrt zurück und verliebt sich.

Einer neuerlichen Expedition zur Schwarzen Lagune am Amazonas gelingt es, den „Gill Man“ genannten Kiemenmann zu fangen. Er wird nach Florida transportiert, wo man ihn ausstellt. Prof. Clete Ferguson und Dr. Helen Dobson versuchen, ihn zu zähmen. Dabei verliebt sich Gill Man in Helen. Als ihm die Flucht gelingt, sucht er deshalb nicht schnurstracks das Weite, sondern eine Gelegenheit, Helen zu entführen…

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Die Rache des Ungeheuers

Darsteller und Crew

  • Clint Eastwood
    Clint Eastwood
    Infos zum Star
  • John Agar
  • Lori Nelson
  • John Bromfield
  • Nestor Paiva
  • Ricou Browning
  • Dave Willock
  • Brett Halsey
  • Don C. Harvey
  • Robert Hoy
  • Charles Cane
  • Grandon Rhodes
  • Jack Arnold
  • Martin Berkeley
  • William Alland
  • Charles S Welbourne
  • Paul Weatherwax
  • Herman Stein

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die Rache des Ungeheuers: Jack Arnolds "Schrecken vom Amazonas" kehrt zurück und verliebt sich.

    Fortsetzung von Jack Arnolds Monsterklassiker „Der Schrecken vom Amazonas“, bei der Arnold selbst wieder Regie führte. Anstelle eines bloßen Aufgusses des Originals wird die Kreatur nun in die Zivilisation verfrachtet, wo sie natürlich ausbrechen und Unheil anrichten kann. Ebenfalls in 3-D gedreht, bleibt „Die Rache des Ungeheuers“ hinter dem Vorläufer zurück, ist aber filmgeschichtlich erwähnenswert, weil Clint Eastwood hier seinen ersten Leinwandauftritt hat (als dusseliger Labortechniker). Im Folgejahr entstand mit „Das Ungeheuer ist unter uns“ eine weitere Fortsetzung.
    Mehr anzeigen