1. Kino.de
  2. Filme
  3. Die Rache der Killerfische

Die Rache der Killerfische

Kinostart: 17.04.1981

Filmhandlung und Hintergrund

Billiges Abenteuer mit Tierhorrorelementen, bei dem es sich nicht wirklich um die Fortsetzung von Joe Dantes "Piranha" handelt.

Nach einem erfolgreichen Überfall auf eine brasilianische Mine versenkt die Bande um Paul Diller und Robert Lasky die erbeuteten Edelsteine in einem malerisch gelegenen See. Im Hotel vor Ort wollen sie abwarten, bis sich die Lage beruhigt hat, und dann in aller Ruhe die Steine bergen und verteilen. Damit sich auch alle an diese Übereinkunft halten, hat Diller im See Piranhas ausgesetzt. Und die werden schon bald den ersten ungeduldigen Bandenmitgliedern zum Verhängnis.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die Rache der Killerfische: Billiges Abenteuer mit Tierhorrorelementen, bei dem es sich nicht wirklich um die Fortsetzung von Joe Dantes "Piranha" handelt.

    Billiges Gangsterabenteuer an malerischem Schauplatz, von Anthony M. Dawson (= Antonio Margheriti, „Kommando Leopard“) mehr oder weniger gekonnt in Szene gesetzt. Der Film schwimmt mit der Bedrohung durch mörderische Piranhas in der Bugwelle des von Joe Dante im Vorjahr losgetretenen Trends mit den Killerfischen. Immerhin ist eine illustre Besetzung mit Lee Majors („Ein Colt für alle Fälle“), Karen Black („Nashville“) und James Franciscus („Das Concorde Inferno“) mit von der Partie.

Kommentare