Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Die phantastische Reise

Die phantastische Reise

   Kinostart: 23.12.1966
DVD/Blu-ray jetzt bei amazon

Filmhandlung und Hintergrund

Oscar-gekrönte Special Effects und ein gehöriges Maß an Spannung prägen dieses gelungene Science-fiction-Abenteuer, mit dem psychologisch versierte Biologielehrer seit jeher die von grauer Theorie gelangweilte Schülerschar erheitern. Das Drehbuch strotzt zwar vor Löchern (mindestens 1 Leiche und 1 U-Boot bleiben im Körper zurück und müßten den Patienten eigentlich am Ende sprengen …), doch der glänzenden Unterhaltung...

Um das Leben und Wissen eines aus dem Ostblock geflohenen Diplomaten zu retten, entschließen sich amerikanische Wissenschaftler zu einem gewagten Experiment: Ein auf Zellgröße geschrumpftes, bemanntes High-Tech-U-Boot soll in den Blutkreislauf eindringen und das lebensbedrohende Blutgerinnsel sozusagen vor Ort bekämpfen. Da das U-Boot nach einer Stunde zu alter Größe wächst, ist die Zeit knapp bemessen. Gefahr droht zudem von allen Seiten, denn weder ist das Verfahren bisher erprobt, noch schlafen die feindlichen Agenten.

Mit einem auf Mikrobengröße geschrumpften Unterseeboot befährt ein Ärzteteam die Blutbahn eines hochrangigen Attentatsopfers, um ein Blutgerinnsel in dessen Gehirn zu bekämpfen. Feindliche Agenten lassen nichts unversucht, um die Mission zu torpedieren. Unterhaltsames SF-Abenteuer mit sensationeller Effekttechnik (für seine Zeit).

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Oscar-gekrönte Special Effects und ein gehöriges Maß an Spannung prägen dieses gelungene Science-fiction-Abenteuer, mit dem psychologisch versierte Biologielehrer seit jeher die von grauer Theorie gelangweilte Schülerschar erheitern. Das Drehbuch strotzt zwar vor Löchern (mindestens 1 Leiche und 1 U-Boot bleiben im Körper zurück und müßten den Patienten eigentlich am Ende sprengen …), doch der glänzenden Unterhaltung tun solche Kleinigkeiten wenig Abbruch: Schließlich spielt Raquel Welch mit.
    Mehr anzeigen

News und Stories

  • Frankenstein-Manie in Hollywood: wird Levy erster?

    Kino.de Redaktion25.08.2011

    Regisseur Shawn Levy wird demnächst seinen Roboter-Boxerfilm Real Steel mit Australiens Exportschlager Hugh Jackman in die Kinos bringen, sichtet aber mittlerweile neue Projekte, die den Filmemacher die nächsten Jahre beschäftigen dürften. Zum einen ist Levy sehr an dem Remake des Sci-Fi-Klassikers Fantastic Voyage interessiert, möchte aber für die Hauptrolle Will Smith oder einen Star ähnlichen Kalibers verpflichten...

  • Unternimmt Hugh Jackman eine "Fantastische Reise"?

    Kino.de Redaktion04.05.2011

    Regisseur Shawn Levy hat offenbar viel Spaß an der Zusammenarbeit mit Wolverine-Darsteller Hugh Jackman: ihr gemeinsamer Film Real Steel über die Boxmeisterschaft einiger Riesenroboter wird demnächst in die Kinos kommen, und es gibt Pläne zu einer weiteren filmischen Zusammenarbeit. Darüber hinaus will Levy den australischen Darsteller nun auch für die Neuverfilmung des Sci-Fi-Klassikers Fantastic Voyage gewinnen...

  • Levy geht in Camerons Auftrag auf eine fantastische Reise

    Kino.de Redaktion08.02.2011

    Nachdem James Cameron mit Avatar - Aufbruch nach Pandora der Filmwelt mal wieder gezeigt hat, wer der größte ist, plant der Regisseur nun in zwei weiteren Avatar-Teilen die filmische Rückkehr auf den Planeten der Na‘Vi. Zudem beschäftigt sich der erfolgreichste Filmemacher des Planeten seit längerer Zeit mit einer Adaption des Manga-Comics Battle Angel.Nun aber gibt es Neuigkeiten zu einem Projekt, das auch schon...

  • Wer begibt sich mit James Cameron auf die Reise?

    Kino.de Redaktion23.10.2010

    Diese Frage steht schon seit längerem im Raum. Wer wird die Regie beim Remake von Fantastic Voyage übernehmen? Während zunächst Paul Greengrass als heißer Anwärter gehandelt wurde und auch Darren Aronofsky einen kurzen Blick riskierte, fiel die scheinbar endgültige Wahl nun auf Louis Leterrier. Dieser konnte zuletzt mit Kampf der Titanen und zuvor mit Der unglaubliche Hulk etwas CGI-Erfahrung sammeln. Für die...