Filmhandlung und Hintergrund

Französische Komödie, in denen geknechtete Eltern versuchen, sich gegen ihre unerträglichen Kinder zur Wehr zu setzen.

Die 10-jährige Lola tyrannisiert ihre Eltern und stellt ein ums andere Mal klar, wer in der Familie das Sagen hat. In ihrer Verzweiflung wenden sich die Eltern an ihre Leidensgenossen in einer anderen Familie. Gemeinsam beschließt man, die Kinder von nun an mit ihren eigenen unschönen Waffen zu schlagen. Die Kinder stehen den rüpelhaften Attacken zunächst erstaunt gegenüber. Schon bald aber verbünden sie sich und holen zum Gegenschlag aus.

Alle Bilder und Videos zu Die Nervensägen

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
5
 
Stimmen
4
 
Stimmen
3
 
Stimmen
2
 
Stimmen
1
 
Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

    Kritikerrezensionen

    • Die Nervensägen: Französische Komödie, in denen geknechtete Eltern versuchen, sich gegen ihre unerträglichen Kinder zur Wehr zu setzen.

      Trotz des einfallslosen Titels unterhaltsame Komödie aus Frankreich, die vor allem frischgebackenen Eltern (und solchen, die es werden wollen) drastisch vor Augen führt, wohin anti-autoritäre Erziehung führen kann. Freunde des französischen Films dürfte hingegen aufhorchen lassen, dass Sandrine Bonnaire („Biester“) hier in einer ihrer wenigen Mainstream-Rollen zu sehen ist. An ihrer Seite kämpft mit Anne Parillaud eine weitere hochklassige Schauspielerin.

    Kommentare