Filmhandlung und Hintergrund

Nach dem Roman von Georges Simenon (1945; dt. „Der ältere Bruder“) inszenierte Jean-Pierre Melville mit seinem ersten Farbfilm ein Road Movie als Sentimental Journey durch die USA. Der Gegensatz der Männer als spiegelbildliche Charaktere einer Welt, deren Menschen für Ferchaux „Leoparden, Schakale und Schafe“ sind, bestimmt die vom Verlust von Vertrauen und Gewissen bestimmte Reise. In einer Nebenrolle ist Michèle...

Der ehrgeizige aber labile Boxer Michel Maudet wird Sekretär beim skrupellosen bankrotten Multimillionär Ferchaux, der sich der Verantwortung entzieht, indem er mit international deponiertem Geld in die USA flieht. Während der Reise durch den amerikanischen Süden verändern sich die Rollen. Der alternde Ferchaux wird hilfsbedürftig, der rüde junge Gefährte, der sich mit der Beute zeitweilig aus dem Staub gemacht hatte, kehrt zurück zum sterbenden Alten und erkennt aus Ekel heraus seine Mitschuld.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Nach dem Roman von Georges Simenon (1945; dt. „Der ältere Bruder“) inszenierte Jean-Pierre Melville mit seinem ersten Farbfilm ein Road Movie als Sentimental Journey durch die USA. Der Gegensatz der Männer als spiegelbildliche Charaktere einer Welt, deren Menschen für Ferchaux „Leoparden, Schakale und Schafe“ sind, bestimmt die vom Verlust von Vertrauen und Gewissen bestimmte Reise. In einer Nebenrolle ist Michèle Mercier (die „Angélique“-Reihe) als Striptease-Tänzerin zu sehen.

Kommentare