Die Lust der schönen Rose

Kinostart: 24.10.1991
zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Im biederen Ambiente der 30er Jahre angesiedelt, vermittelt Martha Coolidge („Ananas und blaue Bohnen“) nicht nur ein bis ins letzte Detail stimmiges Südstaaten-Bild. Ihr gelingt es auch, „heikle“ Themen wie Nymphomanie und erwachende kindliche Sexualität mit viel Humor und menschlicher Wärme und ohne den Anflug von Geschmacklosigkeit an den Zuschauer zu bringen. Keine andere als „Wild at Heart“ Laura Dern wäre besser...

Als Kindermädchen kommt Rose zu einer Südstaaten-Familie in ein kleines Kaff in Georgia. Während sich der 13jährige Buddy sofort in sie verliebt, entbrennt Rose für den Familienvater. Ihre ungebändigte Sexualität und natürliche Lebenslust sorgen für einigen Aufruhr, denn bald tummeln sich die Liebhaber nachts im Garten. Als Rose erkrankt, verhindert die kluge Hausfrau einen diskriminierenden Eingriff, der die in ihrer Kindheit mißbrauchte Rose „ruhigstellen“ soll. Die Familienbande geben Rose Halt, sie heiratet und führt ein eigenständiges Leben. Tief erschüttert nimmt der längst erwachsene Buddy viele Jahre später die Nachricht von ihrem Tod auf.

Als Kindermädchen kommt Rose zu einer Südstaaten-Familie nach Georgia. Während sich der 13jährige Buddy sofort in sie verliebt, entbrennt Rose für den Familienvater. Ihre ungebändigte Sexualität und Lebenslust sorgen für einigen Aufruhr.

Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Die Lust der schönen Rose

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Im biederen Ambiente der 30er Jahre angesiedelt, vermittelt Martha Coolidge („Ananas und blaue Bohnen“) nicht nur ein bis ins letzte Detail stimmiges Südstaaten-Bild. Ihr gelingt es auch, „heikle“ Themen wie Nymphomanie und erwachende kindliche Sexualität mit viel Humor und menschlicher Wärme und ohne den Anflug von Geschmacklosigkeit an den Zuschauer zu bringen. Keine andere als „Wild at Heart“ Laura Dern wäre besser als naiv-unschuldige Rose, eher lebendig als schön, und auch Robert Duvall („Die Geschichte der Dienerin“) und Diane Ladd („Der Kuß vor dem Tode“) sind optimal besetzt. Fürs anspruchsvolle Publikum eine Lust.

News und Stories

  • Julia und der Prinz

    Julia und der Prinz

    Eine Weile war es still geworden um die einst gefeierte Newcomerin Julia Stiles. Außer einer Rolle in „Die Bourne Identität“ gab es wenig zu berichten. Dafür kehrt die „10 Dinge„- Darstellerin nächstes Jahr um so häufiger zurück auf die Leinwand. Die Hauptrollen in „A Guy Thing„, „Carolina“ und „Mona Lisa Smile“ hat sie bereits in der Tasche. Nun laufen auch die Verhandlungen für „The Prince and the Freshman“...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Die Lust der schönen Rose