Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Die Lüge

Die Lüge

Die Lüge: TV-Thriller nach dem gleichnamigen Roman von Petra Hammesfahr.

Poster

Filmhandlung und Hintergrund

TV-Thriller nach dem gleichnamigen Roman von Petra Hammesfahr.

Darsteller und Crew

Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
3 Bewertungen
5Sterne
 
(3)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Die Lüge: TV-Thriller nach dem gleichnamigen Roman von Petra Hammesfahr.

    Dass die Regisseurin Judith Kennel und die Schauspielerin Natalia Wörner ein gutes Team sind, beweisen sie mit der Reihe „Unter anderen Umständen“. Jetzt legen sie die Adaption eines Krimis der Bestseller-Autorin Petra Hammesfahr vor.

    Die Fernsehzuschauer sehen in letzter Zeit doppelt. Erst war Christoph M. Ohrt in „Zwillingsküsse schmecken besser“ in einer Doppelrolle zu sehen, jetzt folgen Natalia Wörner in „Die Lüge“ und im Oktober Jule Ronstedt in „Hilfe, meine Schwester kommt!“. „Die Lüge“(Drehbuch: „Bella Block“-Autorin Katrin Bühlig) stellt besondere Anforderungen an die Hauptdarstellerin, da es sich um den einzigen Krimi der drei Doppelgängerfilme handelt. Während man in der Komödie die Unterschiedlichkeit der Doppelgänger überziehen kann, ist im Krimi eher Feingefühl gefragt. Die besondere Leistung des eingespielten Teams Kennel/Wörner ist es, die feine psychologische Zeichnung beider Figuren in jeder Szene deutlich zu machen. Auch und gerade dann, wenn sie sich äußerlich immer mehr ähneln, verleiht Natalia Wörner beiden Frauen durch unterschiedliche Mimik und Gestik ein eigenes Gesicht, einen „klaren Fall von kontrollierter Schizophrenie“ nennt sie das im Presseheft. Verstärkt wird ihre Leistung durch die ausgezeichnete Kameraarbeit von Michael Wiesweg, der für Domink Grafs „Das Gelübde“ den Deutschen Kamerapreis 2008 bekam, und sehenswerte Nebendarsteller wie Manfred Zapatka und Uwe Bohm.

    In „Die Lüge“ geht es um die graue Maus Susanne, die von der eiskalten Geschäftsfrau Nadia (beide Natalia Wörner) ein unmoralisches Angebot erhält: Susanne soll sie bei ihrem Mann Michael (ein interessantes neues Gesicht: Theaterschauspieler Mark Waschke) vertreten. Aus Geldnot sagt Susanne zu, eine neue Frisur und ein neues Outfit machen den Betrug perfekt. Bald schon ahnt sie, dass Nadia ihr etwas verschweigt, doch da ist sie bereits von diesem Spiel mit den Identitäten gefangen. Susanne überzeugt sogar Michael, als die beiden jedoch von ihren Gefühlen überwältigt werden, will Nadia das Lügenspiel beenden. Es ist aber bereits zu spät, der Betrug hat tödliche Folgen. sw.
    Mehr anzeigen