1. Kino.de
  2. Filme
  3. Die Herrschaft der Ninja

Die Herrschaft der Ninja

Kinostart: 12.07.1985
zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Alberner Abschluss der Ninja-Trilogie, zu deren Krönung der Geist eines bösen Ninjas in eine Aerobic-Trainerin fährt.

Als es einer Übermacht von Polizisten schließlich doch noch gelingt, einen auf einem Golfplatz mordenden Ninja zu erschießen, ergreift dessen Geist von der zufällig anwesenden Aerobic-Trainerin Christie Besitz. Natürlich macht sich das nicht sofort bemerkbar, doch als sie nächtens den Drang verspürt, die für den Tod des Ninjas verantwortlichen Polizisten abzumurksen, merkt auch ihr Cop-Freund, dass irgendwas nicht stimmt.

Der Geist des „Schwarzen Ninja“ wird im Körper von Christie lebendig und verwandelt sie in eine Killermaschine.

Darsteller und Crew

  • James Hong
    James Hong
    Infos zum Star
  • Lucinda Dickey
    Lucinda Dickey
  • Jordan Bennet
    Jordan Bennet
  • Sho Kosugi
    Sho Kosugi
  • Dale Ishimoto
    Dale Ishimoto
  • David Chung
    David Chung
  • Sam Firstenberg
    Sam Firstenberg
  • James R. Silke
    James R. Silke
  • Menahem Golan
    Menahem Golan
  • Yoram Globus
    Yoram Globus
  • Hanania Baer
    Hanania Baer
  • Udi Harpaz
    Udi Harpaz
  • Misha Segal
    Misha Segal
  • Arthur Kempel
    Arthur Kempel

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die Herrschaft der Ninja: Alberner Abschluss der Ninja-Trilogie, zu deren Krönung der Geist eines bösen Ninjas in eine Aerobic-Trainerin fährt.

    An absurden Einfällen reiches Zeitzeugnis aus den achtziger Jahren, mit dem Sam Firstenberg die Ninja-Trilogie abschloss. Als weibliche Hauptdarstellerin engagierte Firstenberg die sportliche Lucinda Dickey, mit der er auch beim Breakdance-Film „Breakin‘ 2“ gearbeitet hatte, während Sh? Kosugi („Ninja, die Killermaschine“) für die notwendige Ninja-Kredibilität sorgen soll. Zu den unvergessenen Momenten des Films zählt die Gemüsesaft-Sexszene.

Kommentare