Filmhandlung und Hintergrund

Militär-Komödie um drei Navy-Soldaten, die den Bordcomputer ihres Schiffes für Roulette-Spiele missbrauchen.

Als Leutnant Fergie Howard und Fähnrich Beau Gilliam an Bord ihres Schiffs „El Mira“ gerade eine Poker spielen, werden sie auf die besonderen Fähigkeiten des Bordcomputers Max aufmerksam, der ganz genau feststellen kann, wo und wann eine Rakete landen wird, sobald sie abgefeuert wurde. Fergie bringt dies auf den Gedanken, wie er schnell und einfach zu Geld kommen kann. Er bittet den naiven Wissenschaftler Jason Elderidge darum, Max darauf zu programmieren, die Zahlen beim Roulette vorauszusagen. Als sie in Venedig andocken, stürmen Fergie, Beau und Jason das nächstbeste Casino. Doch ihr Vorgesetzter bekommt Wind von ihrem Plan.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die Heiratsmaschine: Militär-Komödie um drei Navy-Soldaten, die den Bordcomputer ihres Schiffes für Roulette-Spiele missbrauchen.

    Ein wenig Slapstick, vereinzelte, satirische „Kalter Krieg“-Momente, eine Romanze und die überaus charmante Besetzung machen die Wirkung dieser Militärkomödie aus. Steve McQueen, der damals zu seinem coolen Stil fand und gerade erst vom Bildschirm kam, um die Leinwand zu erobern, stand ganz im Mittelpunkt der „Operation“. Auch Fans von Paula Prentiss kommen voll auf ihre Kosten.

Kommentare