Filmhandlung und Hintergrund

Ein Jazzclub in Heidelberg baut in den 50er Jahren mit Hilfe engagierter Studenten elterliche Vorurteile ab.

Universitätsstadt Heidelberg in den 50er Jahren: Die fünf Werkstudenten Walter, Freddy, Peter, Klaus und Tommy verbringen die wenige Freizeit, die ihnen zwischen Job und Studium bleibt, bei heißer Musik in ihrem Jazzclub. Ihre Band ist wirklich gut, finden vor allem Mädchen aus gutem Hause; die „Neger-Musik“ stößt aber bei deren Eltern auf Ablehnung.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 5,0
(1)
5
 
1 Stimme
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Die große Chance: Ein Jazzclub in Heidelberg baut in den 50er Jahren mit Hilfe engagierter Studenten elterliche Vorurteile ab.

    Ein typisches Produkt der fünfziger Jahre mit dem jungen Walter Giller in der Hauptrolle. Gab sich gemessen an damaligen Verhältnissen betont modern und zeitgemäß, ist aber tatsächlich eine zutiefst spießige Angelegenheit. In einer Nebenrolle singt der seinerzeit noch unbekannte Freddy Quinn.

Kommentare