Filmhandlung und Hintergrund

Solider, spannender Western nach dem Drehbuch von Sam Peckinpah um den aussichtslosen Kampf eines Generals gegen eine Übermacht von Indianern.

Armeescout Sol Rogers und Offizier Damas Harrod lieben zufällig dieselbe Frau. Dieses Problem ist allerdings nur am Rande von Bedeutung, denn sie haben weit wichtigere Dinge zu erledigen: Ihr ehrgeiziger und ruhmsüchtiger Vorgesetzter, General McCabe, führt sie nämlich zusammen in einen ziemlich aussichtslosen Feldzug gegen eine Übermacht von Indianern.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Die glorreichen Reiter: Solider, spannender Western nach dem Drehbuch von Sam Peckinpah um den aussichtslosen Kampf eines Generals gegen eine Übermacht von Indianern.

    Das Drehbuch aus der Feder von Sam Peckinpah verspricht eine zynische, elegische Geschichte, viel Kavallerie-Romantik und Prügeleien. Leider ist Arnold Lavens Regie nicht so perfekt wie Peckinpahs Buch, dennoch gibt es einige spannende Szenen und Charaktere. Die Soldaten sehen aus, als wären sie eher zufällig in die Armee geraten – also ganz genau so, wie man es von Peckinpah gewohnt ist.

Kommentare