Filmhandlung und Hintergrund

Turbulent-niveauloser Verwechslungsspaß von Regisseur der Peter-Alexander-Filme.

Ein auch im Geiste noch recht junger Sohn eines Hotelbesitzers verliebt sich unsterblich in die Nichte eines seltsamen Greises. Eigentlich müsste er im Auftrag seines strengen Vaters eine Lehrstelle in einem Hotel in den fernen Dolomiten antreten. Damit dieser keinen Verdacht schöpft, schickt er stattdessen seinen Diener dorthin. Er selbst bleibt vor Ort und fängt seinerseits als Diener bei seiner Tante an. So kann er immer in der Nähe seiner Liebsten sein.

Darsteller und Crew

  • Prof. Peter Weck
    Prof. Peter Weck
    Infos zum Star
  • Susanne Cramer
    Susanne Cramer
  • Ruth Stephan
    Ruth Stephan
  • Siegfried Breuer jr.
    Siegfried Breuer jr.
  • Margarete Haagen
    Margarete Haagen
  • Geza von Cziffra
    Geza von Cziffra
  • Peter Trenck
    Peter Trenck
  • Willy Winterstein
    Willy Winterstein
  • Helga Kaminski
    Helga Kaminski
  • Michael Jary
    Michael Jary

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die gestohlene Hose: Turbulent-niveauloser Verwechslungsspaß von Regisseur der Peter-Alexander-Filme.

    Eines der unzähligen Lustspiele, das von Geza von Cziffra stammt, jenem Filmemacher, der auch durch seine dutzendfache Zusammenarbeit mit Peter Alexander bekannt wurde. Der turbulente, aber doch recht niveaulose Verwechslungsspaß besitzt (natürlich) ein dick aufgetragenes Happy End und sieht die blutjunge Susanne Cramer in ihrer ersten Hauptrolle. Die vielversprechende Schauspielerin starb 1969 im Alter von nur 32 Jahren in Hollywood durch einen ärztlichen Kunstfehler.

Kommentare