Filmhandlung und Hintergrund

Horrorfilm über einen Forscher und dessen missglücktes Projekt, was eine Fliege auf überdimensionale Größe wachsen lässt.

Auf einer Presseveranstaltung begegnet der brillante und exzentrische Wissenschaftler Seth Brundle (Jeff Goldblum) der Reporterin Veronica Quaife (Geena Davis) vom Particle Magazine. Da er sein derzeitiges Forschungsprojekt bisher geheim gehalten hat, will er nun endlich über seine Arbeit sprechen und nimmt die Journalisten deswegen mit in sein Zuhause, das ihm gleichzeitig als Labor dient. Veronica kann kaum glauben, was sie dort sieht: Der Forscher hat ein Gerät entwickelt, das leblose Gegenstände von einem Ort zum anderen teleportieren kann. Bevor er damit endgültig an die Öffentlichkeit gehen will, fehlt ihm aber noch eine letzte Kleinigkeit. Erst wenn er auch lebende Objekte versetzen kann und sich selbst einem Teleportationsversuch unterzogen hat, ist sein Werk wirklich vollendet. Zwischen Brundle und Veronica entwickelt sich dann eine Beziehung. In ihrer ersten gemeinsamen Nacht kommt dem Wissenschaftler plötzlich die Inspiration für die Lösung seines Problems und der erste Test, einen Affen zu teleportieren, verläuft offenbar ohne jegliche Komplikationen. Brundle ist ungeduldig und will nicht auf die Laborergebnisse warten, weswegen er noch in derselben Nacht den Selbstversuch wagt. Dabei geschieht jedoch etwas Unerwartetes: Eine einfache Fliege gelangt zusammen mit Brundle in die Teleportationskammer und der Computer, dessen Programmierung für solche Probleme noch nicht ausreichend fortgeschritten ist, beschließt die verschiedenen DNA-Stränge miteinander zu kombinieren. Anfangs bemerkt Brundle keine Veränderung und fühlt sich blendend, als wäre der Teleportationsprozess eine Art körperliche Reinigung. Als er mit der Zeit immer gewaltigere Kräfte entwickelt und bald kaum noch Schlaf benötigt, beginnt sich Veronica ernsthafte Sorgen um ihn zu machen. Auch sein Körper zeigt erste Veränderungen. Brundle verwandelt sich langsam aber sicher in eine erschreckende Mutation aus Mensch und Fliege…

Alle Bilder und Videos zu Die Fliege

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 4,7
(3)
5
 
2 Stimmen
4
 
1 Stimme
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (2 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
1 Stimme
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

    1. David Cronenberg zeigt in seinem Hollywoodeinstand die schrecklichen Ausmaße, die der Fortschrittsdrang bringen kann. Seth Brundle geht einen Schritt zu weit und Cronenberg will die Menschheit davor warnen, das gleiche zu tun. Und das tut er mit Spannung, Dramatik und Splatter. Wie fast immer bei Cronenberg gibt es viele abgerissene oder zerstückelte Gliedmaßen, so reißt Seth Brundle in seinem anfänglichen Fliegenstadium einem vorlauten Rocker beim Armdrücken fast denselbigen aus.

      Der Film basiert auf einem Horrorfilm der 1958 mit Vincent Price in der Hauptrolle unter gleichem Titel erschienen war. Natürlich wird nur ein Teil der Ausgangssituation übernommen und der Rest dann modernisiert und völlig umgemodelt. 1988 fand der Film dann ein Sequel, in dem Seth Brundles Sohn geboren wird. Leider hat "Die Fliege II" das meiste der beeindruckenden Atmosphäre, die Teil 1 ausmachte, verloren. Einen Oscar gab es für das blutige Make-up an Chris Wales, der dann auch dieses Sequel drehte.

      Fazit: Beeindruckende Atmosphäre gepaart mit Spannung, Dramatik und Splatter.
    2. Die Fliege: Horrorfilm über einen Forscher und dessen missglücktes Projekt, was eine Fliege auf überdimensionale Größe wachsen lässt.

      Geniales und zeitgemäßes Remake eines klassischen Horrorfilms aus den 50er Jahren vom Meister des modernen Horrorfilms David Cronenberg („Scanners“, „Dead Zone“). Daß der Film ein Kassenschlager wurde, liegt auch an dem vorzüglichen Jeff Goldblum („Kopfüber in die Nacht“) in der Hauptrolle und den ausgeklügelten „Oscar“-prämierten Spezialeffekten. Auf Video sind beim nervenstarken Publikum Spitzenumsätze zu erzielen.

    News und Stories

    Kommentare