Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Die Erwählten

Die Erwählten

   Kinostart: 30.04.1982

Filmhandlung und Hintergrund

Ansprechende Bestsellerverfilmung um eine mit religiösen Konflikten behaftete Freundschaft zweier junger Juden.

Um die Zeit des 2. Weltkriegs lernen sich in New York die dem Judentum entstammenden Jugendlichen Danny und Reuven kennen. Ersterer zählt zu den Chassidim, trägt die traditionelle Tracht und sein Vater gilt als einer, durch den sich der Geist Gottes mitteilt. In der sich entwickelnden Freundschaft zwischen den beiden Jungen muss Reuven mehrere Hürden nehmen, um vor Dannys Familie zu bestehen. Als sein eigener Vater aber als Zionist aktiv wird, steht das in krassem Gegensatz zur Tradition Dannys.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die Erwählten: Ansprechende Bestsellerverfilmung um eine mit religiösen Konflikten behaftete Freundschaft zweier junger Juden.

    Regisseur Jeremy Kagan („Natty Gann“) inszenierte dieses ernsthafte US-Drama von 1981 vor dem Hintergrund eines innerjüdischen Konflikts, einer bekannten Romanvorlage von Chaim Potok folgend. Dem Drehbuch von Edwin Gordon gelingt eine überzeugende Fassung der entsprechenden Geschichte. Zu den Protagonisten zählen Rod Steiger sowie Maximilian Schell. Die sich seinerzeit durchsetzende Idee des Zionismus hatte tatsächlich auch innerhalb des Judentums eine nicht unerhebliche Zahl von Gegnern.
    Mehr anzeigen