Die dunkle Seite

  1. Ø 5
   2008
Alle Bilder und Videos zu Die dunkle Seite

Filmhandlung und Hintergrund

Die dunkle Seite: TV-Verfilmung der gleichnamigen Romanvorlage von Frank Schätzing.

Darsteller und Crew

Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(1)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Mit „Der Schwarm“ ist Frank Schätzing einer der erfolgreichsten deutschen Autoren geworden. Nun präsentiert RTL zwei Verfilmungen seiner frühen Romane. Den Auftakt macht Regisseur Peter Keglevic mit einem furiosen Thriller.

    Um es gleich vorweg zu nehmen: an diesem Film gibt es nichts zu meckern. Grimme-Preisträger Peter Keglevic ist auf der Höhe der Kunst, souverän beherrscht er seine filmischen Mittel und führt die ausgezeichnet ausgewählten Schauspieler. „Die dunkle Seite“ hat eine moderne Bildsprache (Kamera: Alexander Fischerkoesen), ohne artifiziell zu sein, eine stimmige Ausstattung und zeigt aufregende, ungewöhnliche Drehorte, die der Geschichte eine weitere Ebene hinzufügen. Die Besetzung der Hauptfiguren ist ein besonderer Glücksfall: Newcomerin Melika Foroutan wurde 2005 für das Ensemble der Network Movie-Serie „Alles über Anna“ entdeckt, machte dann in dem umstrittenen Film „Wut“ und in einer durchgehenden Rolle in der vielfach gelobten Serie „KDD – Kriminaldauerdienst“ auf sich aufmerksam und ist demnächst in Wim Wenders Cannes-Beitrag „Palermo Shooting“ zu sehen. Als Vera Gemini ist sie ebenso cool und skrupellos wie man es von Hauptfiguren aus US-Serien wie „Alias“ kennt, hat eine starke körperliche Präsenz, zeigt aber auch eine verletzliche, sensible Seite. Die weitere Besetzung kann sich mit schauspielerischen Schwergewichten wie Misel Maticevic, Hilmi Sözer und Dietrich Hollinderbäumer ebenso sehen lassen.

    Zur Story: Privatdetektivin und Ex-Polizistin Vera Gemini nimmt von dem geheimnisvollen, aber attraktiven Simon Bathge (Misel Maticevic) den Auftrag an, einen vor Jahren für tot erklärten Fremdenlegionär zu finden. Bei ihren Ermittlungen stößt sie auf Ungereimtheiten, schließlich stellt sich heraus, dass der Fall im Zusammenhang mit dem bestialischen Mord an einem türkischen Gemüsehändler steht. Vera Gemini taucht in die Biografie des Fremdenlegionärs ein und scheucht dabei die Geister der Vergangenheit auf, muss sich aber auch eigenen, schmerzhaften Erinnerungen stellen. Bald gibt es noch mehr Tote. sw.

News und Stories

Kommentare