Filmhandlung und Hintergrund

„Die Detektivin“ ist eine One-Woman-Show der französischen Charakterdarstellerin Anémone. Sie versteht es unter der gekonnten Regie von Tonie Marshall ein eindringliches wie außergewöhnliches Frauenporträt von höchster Intensität darzustellen.

Die Privatdetektivin Maxime hat keinen alltäglichen Lebenswandel: Sie raucht 60 Zigaretten am Tag, ißt im Stehen, schläft in ihren Klamotten und liebt Männer wie Frauen. Doch ihr neuster Fall läßt selbst die gestandene 40jährige in einen Strudel von Korruption und Verbrechen fallen.

Privatdetektivin Maxine raucht 60 Zigaretten am Tag, ißt im Stehen und liebt Männer wie Frauen. Ihr neuester Fall entpuppt sich als große Herausforderung für die gestandene Vierzigjährige… Auf seine Hauptdarstellerin Anémone abgestimmtes, außergewöhnliches Frauenporträt.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • „Die Detektivin“ ist eine One-Woman-Show der französischen Charakterdarstellerin Anémone. Sie versteht es unter der gekonnten Regie von Tonie Marshall ein eindringliches wie außergewöhnliches Frauenporträt von höchster Intensität darzustellen.

News und Stories

  • TV-Editorial vom 19.10.07

    Deutsche Serien haben es im Fernsehen nicht gerade leicht – amerikanische Produktionen wie „CSI“, „Desperate Housewives“ und „Dr. House“ haben weiterhin die Nase vorn, wenn es um Einschaltquoten geht. Die „Bild“-Zeitung berichtete am 16. Oktober 2007, dass die Politiker eine Deutsch-Quote im Fernsehen einführen wollen, wie einst für die Musikindustrie im Radio. Ob dies aber eine Veränderung bringt bleibt fraglich,...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Das Erste: Start der Serie "Elvis und der Kommissar"

    Die Serie „Ein Fall für Nadja“ läuft nicht gerade erfolgreich im Ersten. Diese Woche schalteten gerade einmal 2,62 Millionen Zuschauer ein. Beim Gesamtpublikum ergab das einen Marktanteil von knapp acht Prozent Marktanteil, bei den 14- bis 49-jährigen nur 3,7 Prozent.Nun reagiert der Sender und schickt bereits am 12. November 2007 die sechsteilige Serie „Elvis und der Kommissar“ montags um 20.15 Uhr ins Rennen. Ob...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Das Erste: Start von "Ein Fall für Nadja" am 8. Oktober

    Ab Montag, 8. Oktober 2007, zeigt das Erste um 20.15 Uhr sechs Folgen der neuen Serie „Ein Fall für Nadja“. Jana Brandt, Executive Producer: „Mit 'Ein Fall für Nadja' haben wir eine neue Art der Familienkrimiserie entwickelt, die gleich beides ansprechen will: Das Gefühl genauso wie den kriminalistischen Spürsinn des Zuschauers. Dabei erzählen wir eine moderne Familiengeschichte, die nicht ganz ohne Reibereien...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • TV-Editorial vom 24.08.2007

    Am 25. August 1967 drückte Bundeskanzler Willy Brandt auf einen roten Knopf – und schlagartig wurden die Bildschirme bunt. Das ist jetzt 40 Jahre her und man fragt sich, was ist vom Farbfernsehen übrig geblieben? Die Zeitschrift „HÖRZU“ hat z. B. in ihrer neusten Ausgabe eine Umfrage unter den Lesern gestartet, welche TV-Sendungen am populärsten sind? Die Gewinner dieser Umfrage (Thomas Gottschalk mit „Wetten dass“...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare