Filmhandlung und Hintergrund

John-Wayne-Klassiker, in dem er gegen kriegerische Wüstenindianer antritt. Von Michael Curtiz mit Schwung inszeniert.

Texas 1843. Captain Jake Cutter von den Texas Rangers verhaftet den Spieler Paul Regret, der in New Orleans einen Mann im Duell tötete. Unterwegs entkommt ihm Regret. Cutter stößt auf die Outlaw-Bande der Comancheros, die die Indianer mit Waffen und Alkoholversorgen, um mit ihrer Hilfe Raubzüge zu organisieren. Da trifft er Regret wieder, der sich als sein Verbündeter erweist. Sie verkleiden sich als Rum-Schmuggler, sprengen das Munitionsdepot der Banditen und bereiten dem Terror der Comancheros mit Hilfe der Texas Rangers ein Ende.

John Wayne gegen kriegerische Wüstenindianer und Lee Marvin, der die Rothäute mit Waffen beliefert. Von Michael Curtiz („Casablanca“) mit Schwung in Szene gesetzt.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Bilderstrecke starten(3 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Die Comancheros

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die Comancheros: John-Wayne-Klassiker, in dem er gegen kriegerische Wüstenindianer antritt. Von Michael Curtiz mit Schwung inszeniert.

    Actionreicher Western mit John Wayne, der mit Partner Stuart Whitman humorige Szenen hat, die wie Bluffpartien beim Poker angelegt sind. Bis die Männer Freunde werden, lebt der Film vom Gegensatz des kultivierten Gentleman aus dem Süden (Whitman) mit dem ungehobelten Charme des Texas Rangers (Wayne). Ina Balin wird kurzfristig Love Interest. Der letzte Spielfilm von Regisseur Michael Curtiz („Casablanca“). Inoffizielles Remake bereits 1964 mit „Rio Conchos“ (Regie: Gordon Douglas), in dem Stuart Whitman die Rolle Waynes übernimmt.

Kommentare