Die Botschafterin

  1. Ø 0
   1960
Die Botschafterin Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Die Botschafterin: Unfreiwillig komisches Melodram aus der Welt der Politik.

Die junge, ehrgeizige Reporterin Helen Cuttler ist auf der Suche nach neuen Wegen, an exklusive Storys über prominente Persönlichkeiten heranzukommen. Ihre Idee, als Stewardess bei einer Luxus-Fluglinie anzuheuern, erweist sich als goldrichtig: Ihr gelingt es, dem amerikanischen Präsidenten aus einer pikanten Situation zu helfen und sie bekommt das Angebot, in die Politik einzusteigen. Helen wird in den diplomatischen Dienst aufgenommen und zieht bald im Triumph als Botschafterin in Paris ein…

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Der Film, den der legendäre Produzent Hans Abich („Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull“) mitverantwortete, leidet vor allem unter der völlig unironischen Präsentation seiner reichlich hanebüchenen Geschichte, die sich am Ende zum handfesten Melodram auswächst. So wirkt die fertige Arbeit leider oft unfreiwillig komisch, woran auch die gute Besetzung nichts zu ändern vermag. Neben Nadja Tiller, die in der Hauptrolle eine solide Vorstellung bietet, agiert auch der junge Hansjörg Felmy durchaus überzeugend.

Kommentare